Wie oft in die Spiegel schauen (Fahrprüfung)?

6 Antworten

Das kommt wirklich ganz darauf an, wo du gerade unterwegs bist. Im Stadtverkehr und auf der Autobahn/Landstraße, wenn viel los ist, schaue ich fast genauso viel in die Spiegel (alle 3) wie nach vorne. Natürlich nie besonders lange, es ist offensichtlich warum man immer wieder nach vorne gucken muss. Aber so behalte ich alles um mich herum gut im Blick und fühle mich insgesamt sicherer.
Wenn du nachts auf der Landstraße oder Autobahn fährst oder wenn auch tagsüber mal kaum etwas los ist auf den Straßen, musst du natürlich nicht so viel in die Spiegel gucken.
Mir geht es im Endeffekt nur darum, zu jeder Zeit zu wissen, ob sich jemand direkt hinter oder neben mir befindet. Dann bist du auf der sicheren Seite, wenn du deine Richtung ändern möchtest.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sicher jedes mal wenn du abbiegen musst und beim überholen, was du sicher weisst und ich denke wenn man lange gerade aus fährt dann öfters mal rein schauen.

Beim abbiegen ist es ja klar, aber ich meine beim längeren Geradeausfahren...

0

Das erklärt sich doch von selbst dort wo viel Verkehr ist musst du immer auf Kreuzungen schauen

Dort wo Fahrradwege sind musst du die ja immer nach hinten drehen und zu überprüfen dass da auch niemand ist wegen dem toten Winkel

Immer wenn du abbiegen möchtest

Es lohnt sich aber auch in den Rückspiegel zu gucken wenn du an einem Berg stehst und jemand hinter dir ist

Ganz normal das Fahrzeug beobachten und ich nur geradeaus gucken

Beim abbiegen usw. ist es ja klar, ich meine aber wenn man nur geradeaus fährt

0
@cooleDame

Habe ich doch gesagt man beobachtet sein Auto ganz normal

Wenn du jemand hinten dicht auffährt und so da schaust du ja auch rein

Wenn du überholst dann guckst du ja auch erstmal in die Seitenspiegel ob hinter dir jemand ist

Spring einfach mit den Augen hin und her ab und zu und guck ob dein Auto in Sicherheit ist darum geht es

Da ist die anzahl nicht erheblich

Sondern der Verlierer muss einfach sehen dass du Einblick für die Umfeld hast

0
Allerdings komme ich mir total blöd vor, wenn ich alle 5 Sekunden in den Innenspiegel schaue, vorallem wenn ich eh nur auf einer leeren Landstraße fahre.

Woher willst du wissen, dass die Landstraße leer ist, wenn du nicht schaust, was hinter dir geschieht?

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Na ab und an schau ich ja in den Innenspiegel, aber nicht andauernd...

0
@cooleDame

Ab und an, sofern damit höchstens alle 30 Sekunden gemeint ist, ist zu wenig.

Ein guter Fahrer weiß ständig, was um ihn herum passiert. Dazu gehört auch zu wissen, ob sich ein Fahrzeug hinter ihm befindet.

0
Mein Fahrlehrer meinte, ich muss öfters in die Spiegel schauen.

Wo bei er sicherlich die Außenspiegel meinte!

Und da scheinst du ja gar nicht rein gesehen zu haben.

Er meinte Außen- und Innenspiegel.

0
@cooleDame

Weshalb sollte man in den Innenspiegel schauen.

Sitzt eine hübsche Frau hinten?

0
@ronnyarmin

Kommt auf das Fahrzeug an, nicht bei allen ist die Sicht frei, beim Innenspiegel.

0
@Unterfranke61

Es gibt Pickups, die haben keine Heckscheibe. Willst du die Frage jetzt fahrzeugspezifisch beantworten, bei welchem Auto man in welchem Spiegel wieviel nach hinten sehen kann? :-)

0
@ronnyarmin

Nein - aber in diesem Zusammenhang mache ich auf den § 56 STVZO aufmerksam, der besagt:

1) Kraftfahrzeuge müssen nach Maßgabe der Absätze 2 bis 3 Spiegel oder andere Einrichtungen für indirekte Sicht haben, die so beschaffen und angebracht sind, dass der Fahrzeugführer nach rückwärts, zur Seite und unmittelbar vor dem Fahrzeug – auch beim Mitführen von Anhängern – alle für ihn wesentlichen Verkehrsvorgänge beobachten kann.

Wenn also ein linker und ein rechter Außenspiegel vorhanden ist, kann der Innenspiegel auch fehlen.

0
@Unterfranke61

Es ging um den Innenspiegel, also gehe ich davon aus, dass beim Fahrschulauto darin nach hinten gesehen werden kann.

0

Was möchtest Du wissen?