Wie oft im Durchschnitt muss man "nein" sagen, bis es beim Adressaten als solches verstanden und akzeptiert wird?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde sagen, 2% akzeptieren das erst beim 100. mal; 85% beim 3. mal und leider nur 13% beim 1. mal.

Also ist der Durchschnitt bei ca. 5 mal.

Wichtig, das ist lediglich Erfahrung und kann komplett realitätsfern sein.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hi, Un1kQ.

Im Regelfall reicht ein klares und deutliches "NEIN".

Es gibt natürlich Situationen, da bleibt es nicht aus, dass du dich wiederholen musst.

Aber dann kommt es auch darauf an, wie gut du argumentieren kannst, dass es auch noch der Dümmste versteht, was du meinst.

Mit lieben Grüßen, Renate.

Hi, Un1kQ. Vielen Dank für deine Bewertung.

0

Bei toxischen Freunden viele Male, denn sie nehmen ein Nein nicht so einfach hin. Im Normalfall reicht jedoch einmal, klar und deutlich ausgesprochen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Je nach dem um welches Thema es sich handelt. Wenn du bspw. ein Mädchen bist und dich dauerhaft ein junge nach f+ frägt, du jedes mal mit "nein" antwortest, wird es zwar nach einer Zeit deutlich werden und es sich legen, aber das dauert seine Zeit. Solche Situationen erinnern mich jedes mal an das Sender-Empfänger-Modell. Das Zitat aus Surrounded by Idiots beschreibt es auch ziemlich gut: ,,The intention behind a particular behavior is one thing; how we as recipients perceive is another". Kurzgesagt: wenn man es wirklich deutlich macht, reicht es ein mal. Wenn man es nur mir nichts dir nichts sagt, dann bestimmt 3-5 mal. Ich hoffe ich konnte helfen :)

Woher ich das weiß:Hobby – Ich lese und höre gerne Podcasts über Psychologie :)

Der Durchschnitt sollte genau bei 1 liegen.

Aber: pauschal ist das nicht abschätzbar, da es von beiden Akteuren abhängig ist.

Was möchtest Du wissen?