Wie oft darf mein Arbeitsvertrag verlängert werden?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In meinen Augen müsste mal erst einmal wissen, um welche Art von Befristung es geht. Bei einer so genannten Sachgrund-Befristung nach Teilzeit und Befristungsgesetz darf auch öfter befristet werden. Davon gehe ich aber hier nicht aus. Bei einer normalen Befristung darf bis zu einer Dauer von 2 Jahren befristet werden.

Gruß Toni

Hallo Toni, Danke für die Antwort. In meiner Frage steht, dass es sich um keinen Vertrag mit Sachgrund handelt. (Letzter Satz)

0
@longmike66

Sorry, hatte ich überlesen. Dann gilt maximal 2Jahre. Hier mal ein Zitat aus dem Gesetz:

(2) Die kalendermäßige Befristung eines Arbeitsvertrages ohne Vorliegen eines sachlichen Grundes ist bis zur Dauer von zwei Jahren zulässig; bis zu dieser Gesamtdauer von zwei Jahren ist auch die höchstens dreimalige Verlängerung eines kalendermäßig befristeten Arbeitsvertrages zulässig. Eine Befristung nach Satz 1 ist nicht zulässig, wenn mit demselben Arbeitgeber bereits zuvor ein befristetes oder unbefristetes Arbeitsverhältnis

0

In der Regel gilt, das nachdem drittenmal auslaufen eines befristeten Vertrages, ein unbefristeter Vertrag angeboten werden muss, soviel ich weiss. Allerdings sind dann auch einige Arbeitgeber so dreist, lassen den letzten befristeten auslaufen und stellen Dich dann einfach etwas später wieder mit nem befristeten ein. Das war vor ein paar Jahren mal eine Grauzone. Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob diese mittlerweile behoben wurde.

Zu den anderen Fragen kann ich leider nichts sagen.

Befristete Verträge mit Sachgrund - Wie und wie oft Verlängerung?

Hallo, ich wurde mit einem befristeten Arbeitsvertrag eingestellt. Diese Befristung bezieht sich auf ein Projekt, es heißt in etwa "das Arbeitsverhältnis endet mit der Fertigstellung, jedoch spätestens zum 31.12.2013".

Nun soll ich für weitere 12Monate in der Firma bleiben.

Sollte ich auf eine ZEIT-Befristung bestehen? Mit der "jetzigen Lösung" könnte der Arbeitgeber ja theoretisch sagen "in 2 Wochen ist das Projekt abgeschlossen und damit läuft dann dein Vertrag aus.."?!

Ich kenne die Firma gut, schon länger, wenn die mir 12 Monate sagen, werden es auch 12 Monate (so wie es jetzt der 31.12. geworden wäre). Aber entstehen mir dadurch nicht einfach Nachteile??

  1. In der "Kündigungsfrist", die ja so gar keine Kündigung ist?

  2. Wie oft darf so ein Vertrag "verlängert" (?) werden, bis es einen unbefristeten geben "müsste"? Werden diese Art von Verträgen da "normal angerechnet"??

Bin da echt ratlos zur Zeit...?

...zur Frage

Mit Sachgrund befristeter Arbeitsvertrag und Abordnung

Also..... ich habe einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit 20 std. Jedes Jahr bekomme ich eine Befristung mit Sachgrund in Höhe von 10 weiteren std. dazu. (Vertragsende 30.04.) Im letzten Jahr wurde ich während auf eine andere Stelle abgeordnet. Ich hoffe das die Abordung spätestens im Sommer in eine Versetzung umgewandelt wird. Jetzt meine Frage.... da der Sachgrund im Januar für die Befristung weggefallen ist... habe ich jetzt einen unbefristeten 30 std Vertrag ? (Natürlich habe ich die 30 std weitergearbeitet und auch das Gehalt erhalten)

VG

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag Gleitzone

Hallo,

ich arbeite derzeit in der Gleitzone, also knapp über 400€. Wie oft darf der befristete Arbeitsvertrag denn verlängert werden und was passiert danach?

Irgendwo hab ich gelesen, dass es die 2 Jahresfrist gibt, gilt das denn auch für die Gleitzone und der 400€ Zone?

Was macht man dann, wenn man trotz der Frist dort weiter arbeiten will, aus beiden Seiten?

Reicht es von der Gleitzone zu einem 400€ Vertrag überzugehen oder wie ist das alles geregelt?

...zur Frage

befristeter Arbeitsvertrag ohne Sachgrund - Verlängerung auf unbefristet?

Hallo Freunde,

ich bin momentan auf Jobsuche und habe eine Stelle im öffentlichen Dienst angeboten bekommen (bei einem Bundesamt). Der Vertrag ist befristet auf 2 Jahre ohne Sachgrund.
Ich habe gelesen, dass dieser Vertrag nicht verlängert werden kann. Gilt das nur, dass er nicht nochmal befristet werden kann?

Habe ich die theoretisch Chance einen unbefristeten Vertrag beim GLEICHEN Arbeitgeber zu bekommen, oder ist dies gesetzlich nicht möglich? Besteht die Möglichkeit die Tätigkeit im Beamtendienst fortzusetzen?

Die Fragen beziehen sich nur auf die Rechtslage, nicht auf die Interessen des Arbeitgebers.

Vielleicht weiß hier jemand mehr, ich werde aus den ganzen Auszügen aus den Gesetzen nicht so richtig schlau.

...zur Frage

wie oft darf ein befristeter Tarifvertrag im öffentlichen Dienst verlängert werden?

ich habe am 15.11.2013 einen befristeten Tarifvertrag ohne Sachgrund unterschrieben. befristet ist er bis zum 15.11.2015. Also zwei Jahre. Heute wurde mir schriftlich und mündlich mitgeteilt, dass mein Vertrag verlängert wird. Vertragsende wäre laut Schreiben der 19.11.2016. Meine Frage(n) lautet nun: wie oft darf er noch verlängert werden? ich hoffe so sehr auf einen unbefristeten Vertrag. Und warum ist jetzt Verteagsende der 19.11.2016 und nicht der 15.11.2016? Der Vertrag entstand ohne eine Ausbildung bei der jetzigen Bundesbehörde. Soll heissen, ich habe meine Ausbildung in einer anderen Bundesbehörde abgeschlossen. Das Internet verrät mir leider nicht viel, oder ich finde es einfach nicht. Aus den den Gesetzen werde ich leider nicht wirklich schlau.:( über eine Erklärung ohne Amtsdeutsch würde ich mich sehr freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?