Wie oft darf man seine Kinder nach der Scheidung sehen?

4 Antworten

Wenn deine Ex nicht gesprächsbereit ist, dann bleibt der Gang vor das Familiengericht. Du kannst auch erstmal versuchen das Jugendamt mit ins Boot zu holen. Allerdings musst du darauf gefasst sein, dass die Unterstützung von dort nicht groß sein wird. Das kommt immer auf den jeweiligen Sachbearbeiter an, inwieweit er Interesse hat zu intervenieren bzw. wie er die Argumentation der Kindsmutter bewertet. Aber das Jugendamt entscheidet eben auch nicht über den Umgang.

Also sprich nochmal mit der Ex und sage ihr, dass du die halben Ferien beanspruchst und ein bis 2 Nachmittage zusätzlich in der Woche. Stellt sie sich auf stur, dann geh zum Anwalt für Familienrecht.

deine ex hat das nicht zu bestimmen. du hast das recht auf umgang:

  • 2-3 nachmittage die woche mit einer übernachtung
  • jedes zweite we von fr-so
  • hälftige ferien und feiertage
  • 3 wochen urlaub

lade die mutter zum jugendamt um dahingehend eine gemeinsame vereinbarung zu erarbeiten. wenn sie das nicht will, wirst du vors familiengericht gehen müssen und klagen

Jugendamt hat diese Regel gemacht das ich meine Kinder jedes zweite Wochenende sehen darf

0
@malke2021

das jugendamt kann keine regeln machen, da sie garnicht das recht dazu haben.

0

Wenn ihr beide das Sorgerecht habt, dann darfst du theoretisch deine Kinder zu 50% der Zeit sehen. Das ist aber meistens schwierig, deswegen wird sich gerne auf das "jede zweite Wochenende" Konzept geeinigt.

Eigentlich kannst du nur zwei Sachen machen: Mit deiner Ex-Frau reden, dass du Kinder gerne mehr sehen willst. (Als Beispiel in der Woche nachmittags abholen oder sogar einfach zu Besuch kommen) Da liegt es aber immer daran, welches Verhältnis du zu deiner Ex-Frau hast.

Oder die andere Möglichkeit: Das durch einen Anwalt zu klären. Dann kann sie gezwungen werden, dass du mehr Zeit mit deinen Kinder verbringen darfst außer sie hat einen sehr guten Grund. (Wenn du sie in der Ehe geschlagen hast als Beispiel)

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

sorgerecht hat mit umgang nichts zu tun. und 50% ist falsch

0

Dann hat das der Richter wohl so entschieden. WEnn dir dass so nicht passt kannst du dagegen klagen

Was möchtest Du wissen?