Wie oft darf man in Deutschland zum Kanzler gewählt werden?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Theoretisch kann sie bis zu ihrem Tod als Bundeskanzlerin gewählt werden. Nur beim Bundespräsidenten ist nach zwei Amtszeiten Schluß. Herr Gauck kann noch einmal gewählt werden, dann ist für ihn Ende. Frau Merkel kann noch sehr lange Bundeskanzlerin bleiben, sofern sie die Parteien, die sie unterstützen ( Schwarz- Gelb) die Mehrheit im Bundestag haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Begrenzung, wie oft jemand zum Kanzler gewählt werden darf. Du verwechselst das entweder mit dem Bundespräsidenten oder dem Präsidenten der USA - beide dürfen max. 2 Amtszeiten (also 8 Jahre) amtieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wolli1960
31.08.2013, 08:42

Die Amtszeit des Bundespräsidenten dauert fünf Jahre, er kann also maximal zehn Jahre im Amt sein. Theodor Heuss (1949-59), Heinrich Lübke (1959-69) und Richard von Weizsäcker (1984-94) waren zehn Jahre im Amt.

0

Beim Bundespräsidenten ist nur eine Wiederwahl zulässig.

Ein Kanzler kann solange wiedergewählt werden, wie er es schafft die Mehrheit im Bundestag zu erhalten. Kohl hält gerade den Rekord mit 16 Jahren, davor war es Adenauer mit 14 Jahren. Die Bundesangie hat gute Chance auf Platz 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quintessens der vielen Schreiber: Bei Gründung der Bundesrepublik hatte man einen Diktator hinter sich und davor nach der Monarchie eine Vielparteien-Republik. Nun bekamen demokratische Wahlen die Chance. Jede Partei hat die Chance 51 % der Stimmen zu gewinnen. Wer die meisten Stimmen hat stellt die Regierung und wählt aus ihrer Mitte den Regierungschef. Das das oft die gleiche Person ist, spricht dann für sich, und das ist nicht reglementiert. Siehe : Kanzler H.Schmidt wurde intern ausgetauscht, weil er zu sehr real dachte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gilt, glaube ich, für den Präsidenten der USA? Obwohl, da war auch einer 4 x...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSchopenhauer
30.08.2013, 13:56

Nein - das geht nicht - es gibt aber mehrere mit gleichem Nachnamen...

0
Kommentar von poliei
30.08.2013, 13:56

Präsidenten der USA? Obwohl, da war auch einer 4 x...du meinst bestimt den herrn bush,aber der war nicht 4xpräsident,sondern,es handelte sich um vater und sohn,die zu verschiedenen zeiten präsidenten waren,und wie es sich für einen guten xy präsidenten gehört auch" ihre" kriege hatten

0

Beliebig oft - bis er eben nicht mehr gewählt wird!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Höchstgrenze. Konrad Adenauer wurde 1949, 1953, 1957 und 1961 zum Kanzler gewählt; Helmut Kohl 1982 (konstruktives Misstrauensvotum), 1983, 1987, 1990 und 1994.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie kann kandidieren sooft sie will. Wenn das Volk ihrer Partei aber seine Stimme vorenthalten würde, dann hätte sich die Ära Merkel schon dieses Jahr erledigt. Nur sie liegt ja in den Umfragen immer noch vorne, leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Helmut Kohl z.B. war 16 Jahre Kanzler. Nur der Bundespräsident darf maximal zweimal gewählt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kekskruemel94
30.08.2013, 13:40

Ich glaube, 16 Jahre sind auch das Maximum, sprich vier Amtszeiten und dann ist Schluss.

0
Kommentar von Akane08
30.08.2013, 13:42

Und wie lange darf man nun Kanzler sein? Gibt es da ein Gesetz?

Das war nämlich meine Frage.

0

Nein, so ein Gesetz gibt es nicht. Deutschland bekommt, was es gewählt und somit auch verdient hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Kanzler kann bis zu seinem Tod wiedergewählt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Akane08
30.08.2013, 13:43

Und warum?

0

Was möchtest Du wissen?