Wie oft darf ich den Hund mit der Seife baden?

7 Antworten

Hallo, mein Hund ist auch Hausstaub, Pollen, Flöhe, Milben ect Allergiker. Kauf dir einen Kopfkissenbezug -Menschen- für Allergiker. Der Hund sollte nur noch darauf liegen.

Die Seife kenne ich nicht aber ich dusche meinen Hund einmal pro Woche nur mit Wasser ab. Mit einer Ekzem Seife wasche ich ihn nur wenn es ihm schlecht geht. Die Seife ist auch für Pferde und tut ihm sehr gut.

Barfen ist auch kein Allheilmittel! Der Hautzustand meines Hundes hat sich dadurch nicht verbessert!

Am besten du gehst zu einem Tierarzt der auf Hautkrankheiten und Allergien spezialisiert ist. Einen gesunden Hund kann er aber auch nicht zaubern. Es gibt nur Linderung für unsere Hunde keine Heilung.

Mit dem Plan, Ihren Hund baden zu wollen, wäre ich an Ihrer Stelle sehr zurückhaltend bzw. würde ich es unterlassen. Es wäre möglich, dass sich das Problem Ihres Hundes dadurch verschlimmert. Hundefriseure verwenden übrigens nur spezielle Hundeshampoos und zusätzliche rückfettende Lotions, um Haut und Haar der Hunde gesund zu erhalten. Normalerweise benötigen Hunde kein Bad. Wenn Ihr Hund den Untergrund nicht verträgt, so müssen Sie entweder den Untergrund oder die Umgebung verändern. Wie häufig sind Sie mit Ihrem Hund in der freien Natur unterwegs? Auch dies stabilisiert und kann eine unterstützende Wirkung haben.

**Ich bringe ihn mit zur Arbeit, weils nicht anders geht. Und bei der Arbeit haben wir halt überall Teppichböden**

Und  an diesem Zustand musst Du wohl erst was ändern, damit es dem Hund auf Dauer besser gehen kann und der Juckreiz nachlässt.

Dauerbaden kann ja nicht die Endlösung sein.

@Friesennarr: das meinte ich in meiner anderen Antwort.  ;-)

Mein Hund leckt nonstop an seiner Pfote und jetzt hat sie ein Stück vom Fell weggeleckt!

Also mein Hund leckt seid letzter Zeit sehr oft an seiner Pfote und jetzt hat sie ein Stück vom Fell(an der Pfote) weggeleckt.Ich hab schon alles versucht.Der Tierartzt hat ihr schon ein Verband angelegt und nach einer Woche wieder abgenommen aber sie leckt dannach trotzdem weiter.Was kann das sein?

PS: es ist keine Verletzung hat der Tierartzt gesagt/geröntgt.

...zur Frage

Mein Hund ist auf alles mögliche allergisch, was tun?

Hilfe!!! Meine Tibet Hündin Abby, 2 Jahre, ist auf alles mögliche allergisch. Lt. Tierarzt wird das von 1 bis 5 bewertet, wobei 1 wenig und 5 mehr geht nicht ist. Sie reagiert lt. Bluttest: Auf Hausstaubmilben mit 5 Auf Futtermilben mit 5 Auf alle Wiederkäuer mit 5 Auf Kuhmilch und deren Produkte mit 5 Auf Gräser (Pollen) wie Birke,, Brennessel, Sauerampfer (keine Ahnung was noch) mit 5 Wir machen jetzt eine Desensibilisierung. Das Serum bekomme ich aber erst in ca. 3 Wochen. Hausstaubmilben habe ich, glaub ich, ganz gut im Griff, obwohl das Neuland für mich ist (Rest der Familie ist gesund). Gräser und Pollen sind, glaub ich, im November auch nicht unbedingt das Thema. Bleibt noch die Futterfrage. Habe jetzt das Trofu von Exclusion genommen. Sie mäckelt aber (wie immer) daran rum. Naßfutter ist kein Problem, glaub aber, dass das nicht so gut für die Zähne ist. (Oder???) Welche guten Trofus kennt ihr?? Anzeichen für die Allergie war übrigens ständiges Kratzen. Wir waren campen in Südfrankreich. Da hab ich noch gedacht "Man, die ist einfach saudreckig". Aber baden und Flohbehandlung hat nix gebracht. Der 1. TA hat auf Schilddrüse untersucht (80€) wo der 2. TA sagte"Quatsch! Dann haben wir einen 2. Bluttest gemacht und dabei ist es rausgekommen. Mit den ganzen Vorsichtsmaßnahmen ist es schon merklich besser geworden (die Maus kann endlich mal schlafen), aber ich weiß nicht ob das Trofu wirklich gut ist. Dann ist ja auch noch die Frage: Sind vom Huhn Milben aus dem Gefieder im Futter? Bleibt uns wirklich nur Fisch oder Kaninchen? Ich weiß nicht ob ich richtig füttere. Ich möchte doch noch lange was von meiner Kleinen haben und nicht wegen Mangelernährung irgendwelche Krankheiten heraufbeschwören.

Wer weiß was???? Viele Grüße Heike

...zur Frage

Mein Hund leckt sich ständig und es passiert oft, dass er such dann übergibt. Was kann ich da machen?

...zur Frage

Mein Hund hat eine Hausstauballergie, was soll ich tun?

Mein Hund hatte lange zeit stark juckende Haut und jetzt haben wir heraus gefunden das er eine Hausstauballergie hat. Jetzt wissen wir nicht was wir tun sollen. Es gibt zwar Tabletten dagegen aber dann würde unser kleiner Kerl nur noch 2-3 Jahre leben das wollen wir natürlich nicht. Außerdem gibt es auch spritzen dagen die leider sehr teuer sind und man muss es sehr oft spritzen das währe unsere aller letzte alternative. vielleicht hat ja jemad von euch eine idee oder im besten fall ein medikament ohne nebenwirkungen. Wir machen jeden Tag sehr viel sauber aber das bringt alles leider nicht.

wir sind ratlos.

Danke im vorraus :D

Liebe Grüße Smsec

...zur Frage

hund leckt sie oft die pfoten ab?

hey

also einer unserer hunde leckt sich total oft die pfoten, beißt sich da rein ( also nicht feste)

ich hab mal gehört das das eine verhaltensstörung sein kann und unser anderer hund macht das auch nie.. hat das was auf sich.. er macht das immer wenn sie dreckig sind, wenn wir spielen und das spielzeug nicht in reichweite ist ( dann beißt er sich in die pfoten oder hält sie fest) und halt total oft zwischendurch

...zur Frage

Wie oft soll man einen Hund Baden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?