Wie oft bekommt man eine neue Brille von der Kasse bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meines Wissens zahlt die Kasse gar nicht mehr für eine Brille. Ich war erst am Samstag bei Fielmann und hab mir eine neue Brille anfertigen lassen. Das Gestell ist zum Nulltarif und ich muss nur für die Gläser zahlen. Die Kosten ca. 80 €uro mit Dünnschliff und Entspiegelung. Es gibt schon sehr viel schöne Gestelle zum Nulltarif. Ich hab eine 2-jährige Garantie auf Bruch oder Beschädigung und der Austausch erfolgt ohne Probleme. Allerdings, wenn mein Sohn vom Augenarzt ein Rezept für neue Gläser bekommt, dann zahlt die Krankenkasse einen geringen Anteil dazu. Obwohl sich seine Sehstärke in sechs Monaten verändert hat, bekam er jedes Mal einen Zuschuss.

LG 2kiba

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt seit der letzten Gesundheitsreform gar nichts mehr zur Brille dazu! Ausnahme: Du bist unter 18 oder Sehbehindert... Anders sieht es bei den privaten Versicherungen und Zusatzversicherungen aus... Einfach mal im Versicherungsbüro nachfragen!

Du bist privat Krankenversichert? Dann bekommst Du - je nach Kasse kann das variieren - einmal pro Jahr eine Brille bezuschußt oder voll finanziert. Meist richtet sich der Zuschuß nach dem Preis der Gläser - das Gestell ist bei der Berechnung zu vernachlässigen.

Die Krankenkasse zahlt nichts mehr, wenn Du eine private Zusatzversicherung, bekommst Du alle zwei Jahre einen Zuschuß. Es sei denn, Du hast eine enorme Verschlechterung, aber das wäre ein Sonderfall, der abzustimmen wäre.

Du bekommst, soweit ich weiß, gar nichts von der Kasse. Außer du hast +/- 9 Dioptrien oder so, du musst wirklich fast blind sein. Aus irgendeinem sinnleeren grund werden Sehhilfen nicht mehr bezuschusst. Wenn du kein geld dafür ausgeben kannst/willst, dann musst du dir eine günstige oder kostenlose bei Fielmann kaufen, leider.

Was möchtest Du wissen?