Wie oft Alkohol trinken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, wenn man Alkohol trinkt, dann gelangt der Alkohol ins Blut und dann setzen sich Partikel in den Adern ab. Die Partikel bilden kleine häufchen und machen die Ader somit enger. Bei einer engeren Ader kann natürlich weniger Blut durchfließen, dadurch erhöht sich der Blutdruck. Bei höherem Blutdruck muss das Herz natürlich mehr arbeiten und somit wird es anstrengender.

Wenn man ganz viel trinkt bilden sich auch kleine "Äste" aus diesen Alkoholpartikeln in den Adern. Wenn man dann einen zu hohen Blutdruck hat, reisst dieser "Ast" ab und treibt mit dem Blut. Dann kommt dieses Blut irgendwann am Gehirn vorbei, wo die Adern nur sehr dünn sind, da verstopfen diese Partikel dann die Ader und man bekommt einen Schlaganfall.

Soll jetzt nicht abschrekung sein das alles passiert nur wenn man sehr viel trinkt!

Wenn du nach nem Spiel n Bier trinkst oder am Wochenende unterwegs bist und 3 Bier oder so trinkst ist es auch nicht schlimm. Selbst wenn du dich total betrinkst führt das nicht zwangsläufig zu dem von mir beschrieben Vorgang ;)

Also ich trinke gar nicht so oft einmal in 3 monate oder vllt mehr aber wenn schon dann richtig also ist das nicht so schlimm oder?

 

0
@fussball94

Nene, so selten ist wirklich nicht schlimm. Da trinkt ein Großteil wesentlich mehr und selbst bei den passiert nichts.

0

Ich weiß ja nicht was Baumstamm für ein Gesöff trinkt, aber Alkohol macht definitiv keine "Häufchen"

Der Grund warum sich Sport und Alkophol nicht vertragen, ist ein völlig anderer.

Die Leber verbraucht beim Alkoholabbau bis zu 80% des verfügbaren Blutsauerstoffs. Dadurch bleibt den anderen Organen nicht mehr genügend Sauerstoff übrig. Und Die Organe mit dem höchsten Sauerstoffverbrauch sind das Herz und das Gehirn.

Ich kann da nicht groß mitreden, ich mag keinen Alkohol.

Mein Mann war früher Leistungssportler und hat gar nicht getrunken. Ihm war seine sportliche Fitness wichtiger als ein flüchtiger Rausch.

Er trinkt auch heute nicht, obwohl er "nur" noch Freizeitsportler ist.

Was möchtest Du wissen?