Wie öffnet man Browser-Cookies?

5 Antworten

Von Experte Roderic bestätigt

Sollte eigentlich mit dem normalen Editor klappen. Ob du den Inhalt verstehst ist eine ganz andere Frage, denn der Inhalt ist für den Computer gedacht und nicht für Menschen

Woher ich das weiß:Beruf – Informatik-Studium+arbeite seit vielen Jahren in der IT

Wenn ich es mit den normalen Editor öffne kommt dann nur 3 Zeilen Text. Wenn ich es mit Notepad++ öffne dann kommt schon viel mehr aber da sind dann viele schwarze "NUL" zeichen die das ganze abdecken. Wenn ich die Sprache auf SQL umstelle dann wird auch wieder nur 3 Zeilen Text angezeigt.

0
@Bb4cm

Welche Datei öffnest du denn?

Du kannst die Cookies zu einer Website auch über den Browser ansehen, das ist in der Regel auch angenehmer. Die Funktion heisst Entwicklerwerkzeuge

0
@TheFamousSpy

Ja das weiß ich aber ich will die Datei Cookies unter Appdata öffnen wo alle Cookies von allen Webseiten gespeichert sind.

0

Mit einem Sqlite-Editor, z.B. unter Linux mit sqlitebrowse. Gibt's sicher auch was für Windows.

Die meisten Browser bieten selber die Möglichkeit dazu an, ihre Cookies im Klartext anzusehen.

Cookies sind reine Textdateien. Diese werden nicht gesondert Codiert. Da stehen i.d.R. auch nur Zahlenwerte drin, diese sind Kennzahlen für unterschiedliches Dinge.

Also wenn ich es mit den Windows Editor öffne wird nur "SQLite format 3" und noch so paar leere Vierecke angezeigt. Wenn ich es mit Notepad++ öffne dann werden wenigstens die Domains angezeigt aber sonst nur schwarze Vierecke wo drin steht "NUL", "DC1", "SYN", "STX", "ENQ", "NAK", "VT", usw. Wenn ich es mit Word öffne dann wird mir erst gefragt mit welcher Codierung es eingelesen werden kann und egal ob ich Windows, Mac, DOS oder ISO wähle steht am Anfang nur "SQLite format 3" und dann nur noch viele leere Quadrate. Wenn ich es mit VS Code öffne dann wird gewarnt dass es eine nicht unterstützende Codierung hat und wenn ich es trotzdem anzeigen lasse stehen wenigstens die Domains aber sonst nur leere Quadrate und Rauten mit ein Fragezeichen. Also es sieht nicht so aus als wäre es eine ganz normale Textdatei.

0
@Bb4cm

Bist Du dir da sicher, das Du da einen Cookie hast? Und wenn Du jetzt mit "Ja" antwortest, wo kommt dieser denn her?

0
@tanteerna68

Also die Cookies die, die Webseiten setzen sind in einer Datei ohne Dateiendung namens Cookies bei diesem Fall mit Chrome unter C:\Users\Name\AppData\Local\Google\Chrome\User Data\Default

0

Kannst du dir im Einstellungs-Menü deines Browsers anzeigen lassen.

Was möchtest Du wissen?