Wie nutzt man eine SSD richtig bzw. was SOLLTE "nur" drauf

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habe die gleiche SSD in meinem Laptop wie du. die zweite platte ist eine HDD mit 700GB. Betriebssystem und Programme habe ich alle auf der SSD drauf. das einzige was auf der HDD landet sind meine persönlichen Daten Ich habe die Ordner Bilder, Dokumente, Musik und Videos auf die HDD ausgelagert.

wenn du noch ein paar Virtuelle Maschinen installieren willst würde ich mal testen ob du einen Geschwindigkeitsvorteil bemerkst wenn du die Systemimages der Gast-OS auf die SSD packst. beim Laden wirst du sicherlich was merken. ob die dann auch flüssiger laufen ist eine andere Sache.

zum Thema Lebensdauer hier mal ein Link. http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/storage/19997-test-samsung-ssd-830-series.html?start=2

schau mal ganz unten in diesem Test. das sind Zahlen von Samsung. wenn du täglich 40GB auf die platte schreibst sollte sie dir min. 16 Jahre lang halten. normal ist eher ein Wert von 10-20 GB pro Tag. das Thema Lebensdauer kannst du also getrost abhaken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TR1991
04.11.2012, 17:59

Also ich weiß ja nicht wieviel GB man so am Tag im durchschnitt an Transfer hat, aber in anbetracht meines Vorhabens denke ich lebt das Ding "ewig" :D ! Hast du auch am Anfang gleich im BIOS umgestellt wie es immer im Internet beschrieben wird und dann das Betriebssystem draufgeladen!? Lässt du bzw. hast du die anderen Einstellungen über ein Programm durchgeführt oder Manuell? Wäre super wenn du mir noch ein paar Tipps geben könntest :-) !

0

Auf die ssd sollte nur das Os ein paar anspruchsvolle und oft genutzte progfamme und wenn noch platz is vlt ein 2 spiele.  Als datengrab ist eine ssd verschwendung.  DFür kannst du auch eine festplatte vor sich hin rattern lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?