Wie nutzt man die zweite Chance in einer Beziehung nach längerer Trennung?

8 Antworten

Gemeinsame Hobbys und Freunde sind wichtig, dazu aber auch EIGENE Freunde und Hobbys. Man darf sich in einer Beziehung nie vergessen. Neben dem WIR sollte immer auch ein DU und ICH dabei sein.

Genau!Das beobachte ich vor allem an Frauen,die dann zu regelrechten Kletten mutieren.

0

Hallo. Hier muß sich wohl jeder darüber im Klaren sein, was er für den Partner empfindet. Darüber sollte gesprochen werden, welche Gefühle sind zwischen dem Paar vorhanden? Was fühlrt jeder für den Anderen? Ist es wirklich Liebe, oder nur das sexuele Interesse und vielleicht noch die Angst vor dem Alleinesein? Die Beste Gemeinsamkeit, die ein Paar verbindet ist,die von Herzen kommende Liebe, die den anderen so annimmt, wie er ist - ohne wenn und aber! Die Liebe ist das wichtigste in einer Beziehung - und Erlichkeit dem Partner gegenüber! Liebe Grüße Hermann

Ich bin ebenfalls nach jahrelanger Trennung wieder mit meiner geschiedenen Frau zusammen. Jeder von uns kennt die Fehler des Anderen und ACHTET diesen mit seinen Fehlern! Auch hat nun jeder in unserer Partnerschaft seinen Freiraum, in dem er seinen Interessen nachgehen darf. Jeder nimmt Anteil am anderen.

Aussprache Nach Trennung

Hallo, ich brauche mal einen Rat von euch. ich bin jetzt seit 5 Wochen von meinem Exfreund getrennt. Die Trennung war nicht schön und ich war sehr verletzt, wir sind im Streit auseinander gegangen.

Ich bin aus dem gröbsten Raus und mir geht es soweit gut das ich meinen Alltag geregelt kriege. Ich gehe mit meinen Freundinnen aus udn genieße meine quasi neu gewonnene "Freiheit".

Ich habe viel darüber nachgedacht, warum die Beziehung zerbrochen ist und habe viel über mich selbst nachgedacht. Ich weiß das es nicht alleine meine Schuld war, denn zu einer Trennung gehören immer zwei. Ich weiß jetzt jedenfalls wie ich mich nie wieder verhalten möchte und das ich in den letztzen Monaten fast nicht ich selbst war.. Ich habe also viel über mich gelernt und bin dabei daran zu arbeiten das ich so nicht mehr werde.

Ich bin ein Mensch, der selbst wenn sich Wege trennen nicht gerne im streit auseinander geht. Ich weiß das mein Ex von sich aus nicht nocheinmal das Gespräch suchen wird. Ich überlege nun, noch etwas Zeit verstreichen zu lassen und in vielleicht 4 Wochen nocheinmal das Gespräch zu suchen, den wir waren vor unserer Beziehung gut befreundet. Vielleicht ist es irgendwann möglcih wieder eine Freundschaft aufzubauen? Ich möchte das ganze jedoch in jedemfall nicht so stehen lassen, selbst wenn er keine Freundschaft möchte. Ich weiß jedenfalls inzwischen das ich nicht nocheinmal eine Beziehung möchte.

...zur Frage

Zweiter Versuch mit der/dem Ex, haelt, haelt nicht? Erfahrungen?

Hallo,

Ich wollte mal wissen, ob sich ein zweiter Versuch mit der/dem Ex lohnt, ob sich großartig was aendert oder ob es so bleibt, wie bei der ersten Beziehung und auch wieder an den selben Gruenden scheitert? Wie lange wart ihr beim ersten mal zusammen und wie lange dazwischen getrennt? Wenn ihr es auch schonmal mit der/dem Ex erneut versucht habt, wie war es, also das Empfinden, dass man es nochmal probiert? War es merkwuerdig/anders oder normal? Wie lange wart ihr beim ertsen mal mit der Person zusammen und wie lange dazwischen getrennt? Und wie lange hat es beim zweiten Versuch geklappt bzw hat es ueberhaupt geklappt?

Ich hatte sowas noch nicht, weil ich nach meiner Trennung direkt damit abgeschlossen habe. Aber meiner Meinung nach, aendert sich beim zweiten Versuch nichts und ich gehe davon aus, dass man sich beim zweiten Versuch viel zuviel Muehe geben muss und sich dazu bringen will alles Perfekt zu machen. Weshalb ich mir denke, dass es zu vertsellt bzw unecht wirkt. Ich denke auch, dass die meisten nur an der gemeinsamen Zeit, Erinnerung usw haengen und nur nicht bereit fuer neues sind und so zum Alltag zurueckkehren. Und wieso sollte sich großartig was aendern..? Dazu muessten sich beide Personen einfach nur aendern und verstellen, was meiner Meinung nach ja ueberhaupt nicht der Sinn von Liebe bzw einer Beziehung ist. Und die Gruende der ersten Trennung, bzw die Streitereien? Die werden doch ebenfalls wieder da sein und es wird doch nur noch schlimmer..

Hoffe auf Erfahrungen und auf Antworten.

LG LoveIsMyLife

...zur Frage

Ex zurück gekommen

Es kennen sicher viele, das Gefühl nach einer Trennung und das Gefühl der Hoffnung, wenn der Trennungsgrund nicht eindeutig ist oder anscheinend keine Liebe mehr von einer Seite kommt. Nun meine Frage:

Bei wem kam der/die Ex wieder zurück, obwohl von diesem die Trennung ausging und habt ihr darum gekämpft oder genug Zeit und Raum gelassen und euch zurückgezogen?

Habt ihr euch auf einen "neuen Versuch" eingelassen?

Hat sich die Beziehung im Fall eines Neuanfangs verbessert oder verschlechtert?

...zur Frage

Wie habt ihr erfolgreich und vorallem dauerhaft abgenommen?

Ich muss und will dringend 40 kg abnehmen, jetzt habe ich schon 5 davon runter bekommen und wollte mal fragen, wie ihr das mit Erfolg geschafft habt?

...zur Frage

Wäre eine Trennung sinnvoll?

Hey😊

Och führe seit knapp 7 Monaten eine Beziehung und bin auch eigentlich glücklich. Trotzdem habe ich das Gefühl was zu verpassen seit ich vergeben bin. Ich würde einfach mal gerne ohne an meinen Freund zu denken weggehen und nicht bei allem was ich tue mich fragen was er davon hält.

Meine Freundinnen sagen ich soll machen was ich will und das er es sowieso nicht mitbekommen würde.

Was meint ihr?

...zur Frage

Unglückliche Beziehung oder lieber Trennung?

Mein Freund und ich wohnen seit knapp 2 jahren zusammen und sind recht früh zusammengezogen. Er hat sehr viele Probleme mit sich selbst und kommt auch nicht immer gut damit klar, dass ich noch in der Ausbildung bin und viel Zeit zum lernen brauche. Er zieht einen regelrecht mit seiner schlechten laune runter und wenn er die schlechte Laune hat kann man ihn auch mit rein gar nichts aufheitern. Nun merke ich immer mehr, dass ich nicht mehr glücklich so bin, es zieht mich selbst alles in ein Loch. Natürlich gibt es auch viele gute Tage, wo die Liebe auch ganz stark spürbar ist aber dann eben auch wieder mindestens genauso viele schlechte. Das weiß er auch alles und er hat schon oft gesagt er wird es ändern aber am Ende kommen dann doch wieder solche Tage wo er mich mit seiner Laune und Hass auf die Welt runterzieht. Ich habe schon oft darüber nachgedacht mich zu trennen aber wenn es dann Gesprächsthema wird kann ich es nicht weil ich trotzdem Gefühle habe und er auch sehr emotiobal darauf reagiert und mich bittet ihn nicht zu verlassen. Ich weis einfach nicht mehr weiter, so wie es ist bin ich nicht mehr glücklich aber bei dem Gedanken einer wirklichen Trennung muss ich auch jedes mal weinen. Am ende vertragen wur uns immer und es läuft dann erstmal gut aber nach kurzer zeit treten wieder dieselben probleme auf.Was meint ihr inwiefern sich eine solche Beziehung lohnt oder ob es einen eher kaputt macht ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?