Wie nutze ich Wlan-Repeater ideal?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es Wlan sein muss, dann würde ich auf Geräte mit MU-MIMO setzen. Zum Beispiel den TP-Link AC1900.

Wenn so ein Gerät 2 Netze aufspannt (2,4 GHz und 5 GHz) dann können sich die Clients aussuchen, bei welchen sie sich einloggen.

Das Problem ist eher, dass Wlan ein sehr schwammiger Standard ist. Je nach Elektroinstalation kann ein Dlan-Netz besser sein. Auhc hier kann man dan Wlan-APs anschließen, um auch Wlan zu haben.

Eventuell ist aber das Verlegen von Ethernet-Kabel auch möglich. Vermietertechnisch gibts da keine Probleme. Evtl. Löcher müssen halt bei Auszug wieder fachmännisch geschlossen werden.

repeater sind so eine sache für sich. die repaten immer nur das was sie auch an signal kriegen. hinzu kommt die tatsache, dass durch die ganze ver- und entschlüsselei zwischendurch jede menge zeit verloren geht. besonders beim Zocken nervig...

du schriebst was von neubau: hat denn euer elektriker keine netzwerkleitungen in diversen zimmern vorgesehen?

wenn nein, dann empfehle ich euch statt einem repater über die Anschaffung von Pwoerline Adaptern nachzudenken. für alles was fest steht z.B. TV, PC etc. kannst du am anderen ende ein Netzwerkkabel anschließen.

an die Powerline Adapter mit WLAN kannst du selbstverständlich auch kabelgebundene Geräte anschließen...

z.B. wenn du im Wohnzimmer einen Powerline Adapter mit WLAN verwendest, kannst du da dann auch gleich den Fernseher über eine LAN Strippe anschließen.

lg, Anna

Wenn Mauern zwischen Router und Repeater oder zwischen Repeater und PC sind, dann wird das Signal geschwächt.

Genauso ist es :-)

Meine FritzBox kommt noch nicht mal durch eine Decke durch. Wir haben auch das ganze Haus voller Repeater. Ich kann aber auswählen ob mit 2,4 oder 5 Ghz verbunden werden soll.

Prüfe, ob du nicht mit PowerLan günstiger fährst.

Was möchtest Du wissen?