Wie neue Ausbildung durch vorherige Ausbildung verkürzen?

6 Antworten

Früher gab es eine Pflicht, daß, bei Vorliegen gewisser Voraussetzungen, von Anfang an eine verkürzte Ausbildungszeit berücksichtigt werden mußte - diese Pflicht gibt es aber nicht mehr.

Du kannst die Ausbildungszeit verkürzen - es besteht sogar die Möglichkeit auf 1,5 Jahre zu verkürzen, wenn mehrere Verkürzungstatbestände vorliegen (diese liegen wohl bei Dir vor) oder es kann ein Antrag auf vorzeitige Zulassung zur Prüfung gestellt werden.

Die Verkürzung geht aber nur mit dem Einverständnis des Ausbildungsbetriebes (es müssen sehr gute Leistungen bestätigt werden) und der Notendurchschnitt in den prüfungsrelevanten Fächern muß besser als 2.49 sein.

Du solltest mit dem Ausbildungsbetrieb und mit der IHK sprechen.

Ich selbst habe auch von 3 Jahre auf 2,5 Jahre verkürzt und die IHK hat dem zugestimmt, weil meine Noten in der Berufsschule sehr gut waren. Für die Prüfungsvorbereitung musste ich mir zwar einige Themen selber aneignen, aber das ist machbar, wenn man fleißig und konsequent dafür lernt. In deinem Fall sollte nichts dagegen sprechen, zumal du ja auch eine kaufmännische Basis mitbringst.

Viel Erfolg und einen guten Rutsch ins neue Jahr! :-)

Wenn du einen ähnlichen Beruf erlernst sollte eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich sein. Konkrete Auskunft dazu erhälst du von der Zuständigen Kammer. Wer eine Ausbildungszeit-Verkürzung anstrebt kann deswegen aber Probleme haben eine Ausbildungsstelle zu bekommen. Sie können dich kürzer als billige Arbeitskraft einsetzen. Ich habe meine Ausbildungszeit als Elektroinstallateur um 1,5 Jahre verkürzt, 1 Jahr weil ich bereits die Berufsfachschule für Elektrotechnik besucht hatte und am Ende noch 1/2 Jahr weil ich schlauer als der Chef war. Der wollte mich los werden.

Bewerbung für Ausbildungsplatzwechsel in Ordnung?

Ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen, ob es noch etwas zu verbessern gibt:) Ich würde mich riesig freuen.

Reicht die Erklärung im Anschreiben aus, warum ich meinen Betrieb wechseln will oder muss das ausführlicher sein?

Danke schon mal im Voraus.


Sehr geehrter Herr X,

da mich der Beruf der Kauffrau für Büromanagement sehr interessiert und ich erfahren habe, dass Sie ausbilden, habe ich mich dazu entschlossen, mich bei Ihnen um diesen Ausbildungsplatz zu bewerben.

Im Juli 2015 erlangte ich die Mittlere Reife an der Staatlichen Realschule XXX mit einem Notendurchschnitt von 1,42. Zu meinen Lieblingsfächern gehörten Rechnungswesen und Mathematik. Nach der Schule begann ich im September 2015 eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement.

Durch mehrere Praktika im kaufmännischen Bereich und meine jetzige Ausbildung habe ich festgestellt, dass mir das Arbeiten im Büro liegt und ich Freude am Umgang mit anderen Menschen habe. Zudem arbeite ich gerne am Computer und achte dabei immer darauf, Aufgaben sorgfältig und zuverlässig zu erfüllen. Auch bin ich lernbereit und offen für neue Herausforderungen, weshalb ich zum Beispiel ein zweites Instrument gelernt habe.

Aus diesen Gründen startete ich eine Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement, welche ich aufgrund innerbetrieblicher Probleme gern in Ihrem Betrieb fortsetzen möchte. Durch die Ausbildung wurde mir bereits klar, dass mir kaufmännische Aufgaben gefallen und ich diese sehr spannend finde. Auch die Themen in der Berufsschule sprechen mich an.

Ich möchte meine Ausbildung in Ihrem Betrieb fortführen, da Sie ein Unternehmen mit Familientradition und langjähriger Erfahrung sind.

Über eine Zusage freue ich mich sehr und stehe Ihnen gern für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

XXX

...zur Frage

Ausbildungsverkürzung Bedenken?

Hallo zusammen, Ich habe im September 2015 meine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel begonnen und würde diese gerne verkürzen.

Ich habe einen guten Realschulabschluss und stehe in der Berufsschule auf einem Schnitt von 1,2.

Mein Chef meint, meine Leistungen im Betrieb sind auch gut, allerdings bemängelt er, dass ich zu viel fehlen würde (habe zwischen September und Februar insgesamt 9 Tage mit ärztlichem Attest gefehlt.) und droht mir deswegen auch mit dem Betriebsrat.

Vor 2 Wochen meinte er auch, dass er bis Februar von mir wissen möchte ob ich nach der Ausbildung im Markt bleiben möchte, oder nicht. Wenn ich dies nicht möchte soll ich gleich mit der Ausbildung aufhören (Probezeit ist seit Ende November beendet.).

Letzte Woche hat er mich dann komplett ignoriert, ist nicht auf meine Fragen zur Arbeit eingegangen und hat mir auch keinerlei Anweisungen gegeben (hab mir dann von meiner 2. Chefin Arbeit geben lassen).

Der Beruf an sich ist nicht schlecht, kann mir aber nicht vorstellen diese Arbeit 10 Jahre oder noch länger auszuüben.

Ich möchte mich gerne so schnell wie möglich beruflich umorientieren, jedoch die Ausbildung nicht einfach abbrechen.

Bei einem Telefonat mit einer BEraterin der IHK wurde mir gesagt, dass mein Betrieb auf jedenfall zustimmen muss, da ich sonst nicht verkürzen kann.

Nun habe ich aber bei meinem Chef sehr große Bedenken, ob er mir das erlauben wird.

Wie rede ich Ihn darauf am besten an?

War jemand schon in einer ähnlichen Situation und kann mir sagen wie es bei dir lief?

MfG

...zur Frage

Berufliche Umorientierung im Anschreiben begründen, aber wie?

Guten Abend,

ich möchte mich beruflich gerne umorientieren. Derzeit arbeite ich in einem therapeutischen Beruf und möchte gerne eine neue Ausbildung machen zur Kauffrau für Büromanagement, da mich meine berufliche Tätigkeit nicht mehr erfüllt.

Ich habe vor meiner Ausbildung bereits die Höhere Handelsschule abgeschlossen, habe mich jedoch für den sozialen Bereich entschieden.

Wie könnte ich am Besten eine berufliche Umorientierung in einem Anschreiben begründen?

LG

...zur Frage

Verkürzung der Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement auf 18 Monate- Erfahrungen?

Hi,

ich überlege, ob ich meine Ausbildungszeit des oben genannten Berufes um die Hälfte verkürzen soll. Durch meine schulische Vorbildung (Abitur + Bachelorstudium) sowie meine bisherigen Noten (1er-Durchschnitt) sollte das kein Problem sein, denke ich. Ich möchte meine Ausbildung relativ schnell beenden, da ich mit meinen Ausbildungsbetrieb viele Probleme habe und auch nicht länger als nötig ausgebildet werden möchte. Ich befinde mich im ersten Ausbildungsjahr.

Nun meine Fragen:

  1. Hat hier jemand von 3 auf 1,5 Jahre (o.a.) verkürzt? Wenn ja, wie war diese Erfahrung?
  2. Kann man die IHK-Prüfung schaffen, wenn man im Betrieb selbst nichts lernt (im Ernst, meine Arbeit dort ist die einer Fachangestellten für Lagerlogistik) und sich eben nur durch das Schulwissen auf die Prüfung vorbereitet?
  3. Habt ihr Buchempfehlungen für die Prüfungsvorbereitung?

Vielen Dank schon mal im Voraus =)

...zur Frage

Bewerbung um eine Ausbildung bei der Bundeswehr

Hallo, ich habe eben eine Bewerbung geschrieben für die Bundeswehr und wollte mal fragen ob jemand Verbesserungsvorschläge hat oder sonstiges, wäre wirklich sehr nett. :-)

''Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kauffrau für Büromanagement

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großen Interesse habe ich mich auf Ihrer Homepage über Ihren Betrieb und Ihr Ausbildungskonzept informiert. Dies hat mich davon überzeugt mich bei ihnen für eine Ausbildung zu bewerben.

Während meines zweiwöchigen Praktikums als Einzelhandelskauffrau bei ........ konnte ich erste Einblicke in einen kaufmännischen Beruf gewinnen, was mich davon überzeugt hat, dass das das richtige Berufsfeld für mich ist. Ab dem 11. September diesen Jahres werde ich die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Büromanagement der.......... besuchen in dem ich ein vierwöchiges Praktikum als Kauffrau für Büromanagement absolvieren werde, um mich auf das erste Ausbildungsjahr vorzubereiten.

Am 04.07.2014 habe ich die ............ erfolgreich mit dem erweitertem Sekundarabschluss I abgeschlossen.

Gerne biete ich ihnen an, ein Praktikum bei ihnen zu absolvieren, damit sie sich ein Bild von mir machen und sich von meinen Fähigkeiten überzeugen können.

Auf eine positive Rückmeldung Ihrerseits freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

........

...zur Frage

Ausbildung zur Kauffrau im büromanagement bei Lidl

Hallo ihr alle!

Ich hab vor mich bei Lidl als Kauffrau im Büromanagement in Graben zu bewerben, jedoch hätte ich noch paar Fragen:

Hat jemand von euch die Ausbildung gemacht? Wie ist es dort? Ich habe schon eine abgeschlossene Ausbildung, ist es möglich dann zu verkürzen? Wie ist diese online Einstellungstest?

Es wäre sehr lieb, wenn ich hilfreiche Antworten bekommen würde.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?