Wie nennt sich das vergleichbare Retina (Apple) Display bei normalen nicht Apple Notebooks?

5 Antworten

Das Retina Display der MacBooks ab 2016 sind ein IPS Display mit 100% P3 Farbraum, einer Auflösung von 2560x1600 bzw 2880x1800 Pixeln und einer Helligkeit von 500cd/m2

Der Schwarzwert ist zudem auch extrem gut. Das kann man leider nicht in Zahlen vergleichen

Vergleichbare Displays sind bspw die des Lenovo Thinkpad X1 Carbon und das Lenovo ThinkPad X1 Yoga G3, die haben allerdings eine etwas niedrigere Auflösung und kein 100% P3.

Auf der Website Geizhals.de kannst du die Parameter einstellen und so selbst gucken.

MacBooks haben rund 220ppi (Pixeldichte).

Für das 15 MacBook Pro heisst das 2880 x 1800 und für das 13 MacBook Pro heisst das 2560 x 1600.

Die Auflösung ist angesichts der Tatsache, dass Smartphones heute zum Teil die dreifache Auflösung bieten, gar nicht so besonders, aber wo Apples Displays wirklich einzigartig sind, ist beim Blickwinkel (auch wenn man schräg drauf schaut, sind sie farbecht) und bei der farbgetreue (ich kenne kein Notebook-Display, das Farben schöner darstellt). Ausserdem bleiben sie aufgrund Apples Softwareintegrität von Kalibrierungsfehlern verschont.

Obwohl MacBooks noch ein LCD-Display verwenden und kein OLED oder gar AMOLED, kann die hohe Qualität typische Nachteile, wie dass schwarze Farben eher grau aussehen, weitgehend kompensieren.

Die einzigen Notebook-Displays, die ich kenne, die annähernd diesen Punkt erreichen, sind die Microsoft-Surface-Book-Displays. Aber da ist man halt dann in der ähnlichen Preisklasse.

Es gibt kein Notebook, was an diese Qualität ran kommt. Ein MacBook ist auch jeden Cent wert.

Und ob es die gibt.

0

Was möchtest Du wissen?