Wie nennt man Wörter die gleich klingen aber eine andere Bedeutung haben auf latein?

6 Antworten

Ave :)

Im Lateinischen nennt man zwei Wörter, die sich vom Klang her ähneln, aber unterschiedliche Bedeutung haben, eine Paronomasie (ich hoffe ich hab das jetzt richtig geschrieben)

Beispiel:

quodque rogis superest, una requiescit in urna (Pyramus und Thisbe, V. 166).

Das dick markierte ist eine Paronomasie, ein Hyperbaton und in gewisser Weise ein Homoioteleuton (das ist ja eine Paronomasie häufig aufgrund der Klangähnlichkeit zwangsläufig).

Ich hoffe ich konnte helfen.

lg ShD

Oder meinst du zB deutsche Wörter, zB "Fliege" und "Fliege"? Es gibt da ja zwei verschiedene. Ebenso ber Schloss und Nagel. Ich glaube dann heißt das Homonym.

lg ShD

0
  • Als Stilmittel nennt man das gleichzeitige Vorkommen solcher Worte eine Paronomasie.
  • Wenn man die falsche Form schreibt, nennt man das schlicht einen Rechtschreibfehler ;)

LG

MCX

PS: Wenn du ein "Teekesselchen" meinst, nennt man das auf schlau ein Homonym. Aber das gilt, glaube ich, nur, wenn die Rechtschreibung auch identisch ist.

LG

MCX

0

Unabhängig von einer bestimmten Sprache:

Homophone sind gleichlautende Wörter, die aber verschiedene Orthographie und Bedeutung haben:

z.B. dt. mehr – Meer; Wal - Wahl; frz. (la) mère, (la) mer

Was möchtest Du wissen?