Wie nennt man städtischen "Patriotismus"?

13 Antworten

So einen nennt man "Lokalpatrioten". Das "Lokal"- steht HIER für "örtlich"- also für das Dorf oder die Stadt in der man (gerade) zu Hause ist. Gegenbeispiel: Selbst als ich in Offenbach meinen Hauptwohnsitz hatte, wäre ich NIE auf die Idee gekommen, irgendjemandem diese Stadt als  "lebenswert" anzupreisen.

Hei, 1alman1, wir nennen es schlicht Heimatliebe - Liebe zur eigenen Stadt, zur eigenen Region, zur Landschaft, zur  Provinz, zum Land, zum Staat, zur Welt ... in dieser Reihenfolge. Und so. Grüße!,

"Kirchturmspolitik"

Das Wappen der "weltoffenen" Stadt Hamburg zeigt ein VERSCHLOSSENES Stadttor....

Ich mag Schwerin, lebe in HH und verachte Wuppertal nicht......

Was möchtest Du wissen?