Wie nennt man Menschen die alles gute schlecht finden?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf dein Beispiel bezogen: "Anständig". Allgemein würde ich sagen: "Neider".

Jeder entscheidet für sich selbst, was er gut und was er schlecht findet. Erfolgreich heißt nicht automatisch gut, da besteht zumindest in meinen Augen ein himmelweiter Unterschied und ich kann den FC Bayern München überhaupt nicht leiden! Du stellst es jetzt so hin, als wäre das der beste Verein überhaupt und man findet sie nur sch***, weil sie erfolgreich sind, aber ich mag sie nicht, weil ich sowohl Trainer als auch Vorstand als auch Spieler hochgradig unsympathisch und arrogant finde ;) 

Ich mag auch zum Beispiel die Band "30 Seconds to Mars" nicht, obwohl die supermegakrass gehyped sind und in meinem Freundeskreis mögen sie fast alle, aber mir gefällt die Musik einfach überhaupt nicht und ich finde keine Band gut, weil der Sänger geil aussieht...

So war das nicht gemeint, ich selbst habe bei Fußball mehrere liblingsclubs(FC Bayern,BvB, 1 GC köln) , aber ein Freund z.B. War Immer für Bayern und auf einmal war er gegen Bayern nur weil sie besser als zuvor waren... Es tut mir leid, dass mir kein besseres Beispiel einfällt...

0

Leider gibt es Menschen, die mit sich und der Welt unzufrieden und nicht in der Lage sind, diesen Zustand konstruktiv zu lösen. Die ziehen dann halt alles runter und in der Schmutz, was andere gut finden, nur um nicht darüber nachdenken zu müssen, was sie selbst tun könnten, um glücklich zu werden. Manche kennen auch das Wort Toleranz nicht und sind überzeugt davon, dass nur sie den Durchblick haben.   Beides sind für mich arme Würstchen ;-)

Ich würde sagen Pessimist, das Gegenteil wäreder Optimist 😊

Ganz einfach: Miesepeter.

Was möchtest Du wissen?