wie nennt man juristisch eine Tat wenn jemand stirbt der seine lebensnotwendigen Medikamente von einer Person zurückgehalten wurde?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das hängt davon ab, ob der Eintritt des Todes vom "Zurückhalter" geplant war oder nicht. Da kommen die unterschiedlichsten Vorwürfe in Frage, von unterlassener Hilfeleistung über fahrlässige Körperverletzung durch Unterlassung mit Todesfolge bis möglicherweise auch zu Mord.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum man jmd. anklagt muss letztendlich der Staatsanwalt entscheiden. Da kommt es auf die Situation an. 

Beispiele wären Mord, Fahrlässige Tötung, usw. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte nochmal auf Deutsch, wenns geht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laurent1709
10.07.2017, 08:55

sorry

 

0

Wenn ich es richtig verstehe, meinst du, dass jemand einer kranken Person, die Medikamente absichtlich vorenthält, also die Medikamente nicht gibt, die Lebensnotwendig sind.

Das wäre, wenn es absichtlich erfolgte Mord,

wenn es unabsichtlich erfolgte wäre es Todschlag durch Unterlassung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laurent1709
10.07.2017, 08:56

genau das war gemeint

0

Da musst du unterscheiden,ob die Medikamente mit Vorsatz zurückgehalten wurden und wenn ja mit welchem Motiv (niedere Beweggründe) und dementspreche d kann da von Freispruch bis Mord alles möglich sein (Freispruch wäre, wenn kein Vorsatz daläge UND eine grobe fahrlässigkeit verneint wird) und Mord wäre wenn man es aus Habgier o.ä. tut (bspweise das Erbe der Oma abstauben)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von laurent1709
10.07.2017, 08:54

vorsatz!

0
Kommentar von Negiz
10.07.2017, 09:10

Dann wird es nochmal darauf ankommen ob der Vorsatz darin lag der Person die Medikamente nicht zu geben (jedoch NICHT um Sie umzubringen) oder ob der Vorsatz den Tod der Person mit einschloss. Im ersten Fall ist eher von Diebstahl mit Todesfolge (meiner meinung nach) auszugehen, im zweiten Fall - je nach Motiv - Totschlag/Mord

0

Was möchtest Du wissen?