Wie nennt man es, wenn man jemanden beauftragt, Daten zu sammeln und zu analysieren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dafür wirst du selbst zum "Auswerter und Analyst", indem du einfach die beliebtesten Suchbegriffe bei Google selbst suchst. Kannst du mit dem Keywordplaner, Search Console oder kostenpflichtigen Programmen wie E-Tracker oder Sistrix machen.

Aber einfach mal ein Google-Account mit Gmail anlegen und bei den Dingen wie Google-Analytics mal stöbern was so angesagt ist.

Aber allgemein nennt man so jemanden in der Regel Mitarbeiter einer Agentur oder Selbständiger für Online-Marketing / Web-Analyst bei Internet.

Aufgaben Online-Marketing: Social Media Betreuung (und Auswertung der Ergebnisse) SEO, Rankinganalysen, Werbekampagnen, Bilder etc.

Aufgaben Webanalyst: "Crawlen und Crawlen lassen quasi" und stets Trends und Statistiken auswerten und natürlich Lösungen für Optimierung darstellen.

Sonst ohne Internet heißt es Marktforschung und zwar Erhebung von primären (neuen) und sekundären Daten (bereits vorhandene Daten werden ausgewertet).

Wenn es um Dinge geht wie Physik, Bio oder etwas anderem, dann kann man das auch zu den sogenannten Marktforschunguniversitäten / einrichtungen geben, die dann alles mögliche Untersuchen. Das wären dann Professoren, Physiker, Biologen, Radiologen usw. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andele321
19.05.2016, 12:37

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

0

Entweder wie schon geschrieben Marktforschung oder Denglisch : Data-Mining 

ist groß im Geschäft grad. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andele321
19.05.2016, 11:54

Unter dem Schlagwort finde ich Dienstleister, die das machen?

0

Ich denke mal, die geläufigsten beruflichen Bezeichnungen dafür sind Web-Analyst oder Datenanalyst. Der generelle technische Begriff heißt Data Mining und ist eine Unterdisziplin des Feldes Business Intelligence. 

Im englischsprachigen Raum hört man auch immer wieder die Begriffe Web Analytics, "Scraping" (negativ belegt) oder Growth Hacking (Daten als Basis für die Geschäftserweiterung).

Beste Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erheben. Man erhebt Daten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andele321
19.05.2016, 11:54

Ja schon. Es geht mir darum, was ich bei Google eingeben kann, damit ich Dienstleister finde, die das machen. Mir fällt das passende Wort nicht ein.

0

Könnte auch ein Statistiker sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Marktforschung nennt sich das generell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?