Wie nennt man es in der VWL, wenn es mehr Nachfrage als Angebot gibt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

nennt sich "Nachfrageüberhang" -> und was wird da wohl mit dem Preis passieren?

(das Gegenteil nennt sich dementsprechend "Angebotsüberhang")

Mit der Wettbewerber- bzw. Nachfragersituation (Angebots/Nachfrage Poly/Oligo/Monopol) hat dies zunächst einmal nichts zu tun. (wenn in den Wirtschaftswissenschaften natürlich auch alles irgendwo miteinander zusammen hängt, wechselseitige Rückkopplungen, dynamische Systeme...)

Unterschiedliche Wettbewerbssituationen wie Monopol, Oligopol und Polypol verfügen über unterschiedliche Charakteristika. Sie bilden sich auf den Märkten mit vielen Anbietern.

Monopol Definition:

Monopol kommt zustande wenn es auf einem Markt nur einen Anbieter gibt, der die überwiegende Marktmacht besitzt. Dieser Anbieter ist dann in der Lage die Preise zu diktieren. Die Abnehmer müssen die vorgegebene Preise hinnehmen da sie keine Alternativen zur Auswahl besitzen.

Oligopol Definition:

Im Falle eines Oligopols sind auf dem Markt mehrere große Anbieter die sich die Marktmacht teilen. Eine Spezialform von Oligopol ist Duopol - also ein Markt mit nur zwei Anbietern. Da die Anzahl der Anbieter klein ist, ergeben sich beim Oligopol die Möglichkeiten der Preisabsprachen.

Polypol Definition:

Polypol ist die optimale Wettbewerbssituation für eine langfristige Marktentwicklung und für die Nachfrager. Beim Polypol sind auf einem Markt sehr viele Anbieter präsent, die gleichzeitig als Preisnehmer gelten. Da jeder der Anbieter wenig Marktmacht besitzt, kann er selbst die Preise nicht verändern. Bei zu vielen Anbietern ist es auch kaum möglich Preisabsprachen zu treffen.http://www.allesgelingt.de/erfolgreichstudieren/wettbewerbssituationendefinitionvonmonopololigopolund_polypol.html

Danke für den Klapps auf den Hinterkopf aber leider hilft das nur den wilden Antwortschreibern hier - der Fragesteller hat davon wenig, die Frage zielt ja auf was anderes ab.

;-)

0

Oder aber steigende Preise und dann irgendwann unter Umständen Inflation?

nachfrageüberhang, angebotknappheit, gute zeiten für geschäfte

Nachfrageüberhang, d.h., nicht alle Nachfragenden kommen zum Zuge.

das ist mein ich ein Angebotsmonopol Wenig anbiter aber viele intressenten also kunden

was? - ließ das nochmal nach - ein Monopolist kann seinen Preis und sein Angebot regulieren, so dass NF etc, darauf reagieren. Er brauch aber nciht mal das Angebot verknappen, sondern kann gleich den Preis hoch setztn.

0

Oder Anbietermonopol

0
@chicco93

hier geht es aber um mehr Nachfrage als Angebot - wieso solllte ein Monopolist das Angebot verknappen, wenn er bei egal welchem Preis die volle Nachfrage bedienen kann.

0
@Cornyx

Ok. entschuldige. Ich habe gerade in meine alten Sowi mappen geguckt und gesehen das das Falsch ist.

0
@chicco93

naja der Fragesteller sollte auch etwas konkreter werden, oben sind wir am Überlegen, obs das Oligopol ist, aber ich denke dagegen spricht, dass sich diese Theorie eher mit den Unternehmen als mit dem Nachfrage-Angebotproblem - zur Preisbildung beschäftigt - aber besser wären mehr infos vom Fragesteller.

;-)

0
@Cornyx

So und jetzt wird mir das ganze zu kompliziert :D

0

Nachfrageüberhang oder -überschuss

Was möchtest Du wissen?