Wie nennt man diesen merkwürdigen fetisch?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist erstmal ein Windelfetisch. Dieser kann aber ganz verschiedene Ausprägungen haben. Den einen genügt das reine Tragen und/oder benutzen der Windel. Andere wollen ganz wie ein Baby behandelt werden, also benutzen auch andere Kleidungsstücke, Schnuller Fläschchen usw. Manche haben gar eigene Kinderzimmer mit Gitterbett und Wickeltisch.

Wieder andere übernehmen lieber die erzieherische Rolle und wickeln ihre Zöglinge. Es gibt noch viele weitere Spielarten, die man unter dem Begriff ABDL (AdultBabyDiaperLover) zusammenfassen kann. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das nennt man DL - DiaperLover (Windelliebhaber). Andere, die auch sein wollen wie ein Baby dabei nennt man AB - AdultBaby.

Man kann es aber auch ganz klassisch einfach Windelfetisch nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Windelfetisch. Er ist gar nicht merkwürdig sondern verbreitet sich immer mehr, da er zum Glück immer mehr Anerkennung findet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von windelprinz
04.04.2017, 12:37

da gebe ich dir völlig Recht denn ich muss sie aufgrund meiner Behinderung gelegentlich tragen viel viel später erst habe ich gemerkt dass sich bei mir auch der Fetisch dafür ergeben hat ich finde es mittlerweile gar nicht mehr nachteilig denn so kann jeder der sie aus welchem Grund auch immer tragen muss besser damit umgehen sie tragen zu müssen das ist meine persönliche Meinung wer Interesse hat mit mir in Kontakt zu treten gerne super gerne auch persönlich

0

Du wirst es nicht glauben, aber es heißt fachlich tatsächlich "Windelfetischismus". Das kann sich allerdings auch auf das Einkoten beziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erwachsene Baby

Thomas* aus Basel ist ein fast normaler 23-Jähriger. Das Besondere: Der Informatikstudent trägt gern Windeln und liebt es, wie ein Säugling behandelt zu werden.

 

Von

 

Benjamin Quirico

, zuletzt aktualisiert am 30.03.2016, 17:16

Thomas, 23, Student. Trägt gern Windeln.

1/

9

WAS HÄLTST DU VON THOMAS' VORLIEBE?

FIND ICH GEIL! WILL AUCH!

DAS IST JA MAL RICHTIG KRANK.

WARUM NICHT? SOLANGE ER GLÜCKLICH IST.

MIR ZIEMLICH EGAL.

KLICK FAVORISIERTE ANTWORT AN.

Er studiert Informatik, spielt gern Fussball und geht mit Kollegen ins Kino oder mal auf ein Bier, auch mit seiner Familie versteht er sich blendend. Was allerdings kaum jemand weiss: Thomas ist autonepiophil. Das bedeutet, er steht darauf, sich wie ein Baby zu verhalten und auch entsprechend behandelt zu werden.

Besonders ausgeprägt in diesem Bereich des erotischen Rollenspiels ist seine Vorliebe für Windeln. Diese trägt er so oft und lange wie nur möglich. Am liebsten rund um die Uhr – nicht selten auch während der Arbeit im Büro eines grossen Medienverlags oder bei Vorlesungen an der Uni.

Die Gesellschaft ist noch nicht so weit

Unter seinen weiten Baggy-Jeans gibt es genug Platz. Nur das Knistern der Kunststoffwindeln unter den Klamotten hätte ihn ein paarmal beinahe verraten. Bis jetzt hat er es aber immer noch geschafft, sein Geheimnis zu bewahren. Wenige wissen davon: seine Freundin und ein paar Bekannte aus der Fetisch-Szene.

«Die Gesellschaft ist noch nicht so weit. Gerade hier in der Schweiz sind die Leute sehr konservativ. Man will sich nicht öffnen – und was man nicht kennt, das lehnt man ab», erklärt der junge Mann seine Bedenken vor einem Outing. «Ich liebe meine Familie und habe ein erfülltes Sozialleben. Das will ich nicht aufs Spiel setzen.»

Als Baby hat man keine Sorgen

Vor zwei Jahren vertraute er sich seiner Freundin an. Sie reagierte erschrocken aber verständnisvoll und versucht heute, bis zu einem gewissen Grad auf Thomas einzugehen. Meistens führen die beiden jungen Leute eine ganz normale Beziehung mit ganz normalem Sex «Ageplay ist gar nicht ihr Fall, aber sie ist toll und gibt sich mir zuliebe echt Mühe», schwärmt Thomas. «Zu besonderen Anlässen, zum Beispiel zu meinem Geburtstag, lässt sie sich aber auf kleine Rollenspiele ein. Dann wickelt sie mich und spielt mit mir und ich kann mich einfach gehen lassen.»

Genau darin liegt für den Studenten auch der Reiz. Als Baby ist man hilflos und wird von allen geliebt. Es gibt keine Probleme, keine Sorgen, man wird umsorgt und umhegt, ohne selbst etwas geben zu müssen. Zudem erregt ihn das Gefühl, das ihm die Windeln geben, sexuell: «Der Reiz des Verpönten in Kombination mit dieser warmen Enge macht mich richtig an. Es ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Man muss es wohl probieren, um es zu verstehen.»

Therapie ist auch keine Lösung

Wie es dazu kam, dass er sich zu dieser Art von Sexualität hingezogen fühlt, kann Thomas nicht erklären. «Das hatte ich schon immer, ich wollte immer ein Baby bleiben. Ich glaube, ich war zehn oder elf, als die sexuelle Komponente auch noch dazu kam.»

In Therapie gehen möchte er nicht. «Ich habe oft nachgedacht und auch viel mit meiner Freundin darüber gesprochen. Aber ich glaube, dass eine Therapie für mich keine Lösung wäre. Das Ganze ist einfach ein Teil meiner Persönlichkeit und ich fühle mich nicht krank, ich schade weder mir selbst, noch meinem Umfeld damit. Es ist nur schade, dass ich noch nicht den Mut habe, mit diesem Aspekt meines Lebens offen umzugehen.»

* Name von der Redaktion geändert


KOMMENTAR SCHREIBEN

299 KOMMENTARE

Neueste

 

Beliebteste

 

Unbeliebteste

vor 19 Tagen

ich trage seit meiner Geburt permanent windeln und stehe heute dazu, ich bin sograr als Pampersboy tätoweirt worden so das es kein zurück aus diesem Fetisch gibt

1

0

Antwort

Antwort von

 

Alf

 

vor 15 Tagen

Wer bist du und von wo bist du

1

1

Antwort

Alf

 

vor 2 Monate

Wen ich auf facebook suche gibt es zimmlich viele dort

4

1

Antwort

AB Avon

 

vor 2 Monate

Ich würde mich freuen, wenn dieser Fetisch salonfähig werden würde, dass sich keiner vor der Öffentlichkeit verstecken muss. Wem stört der Nuckel im Mund oder die dicke Windel. Es tut keinem weh. Ich selbst liebe meinen Nuckel und meine Frau akzeptiert meine Vorlieben wie Windeln Gummihosen und babyhafte Windelbodys für Erwachsene.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Windelfetisch oder Auch Autophelenbolie wie das heisst die Vorliebe ein kleinkind/baby zu sein mag auch windeln lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inkontinenz nennt das der Arzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlueschTiger
24.10.2016, 12:50

Das was du sagst ist die Krankheit, wenn es medizinischen Hintergrund hat und u.a. Blasenschwäche ist, das hat nicht mit dem Fetisch zu tun.

1

Was möchtest Du wissen?