Wie nennt man diesen Aufsatz für Flex/Trennscheibe?

9 Antworten

Wenn du tiefe Schnitte in Metall vornehmen willst, ist eine Metallsäge in der Regel die bessere Wahl. Hauptsächlich eine Bandsäge. Die Trennscheibe nutzt sich um so schneller ab, je stärker sie eintaucht, und die Bruchgefahr steigt ebenfalls. Zusehends.

beim Schneiden ist keine Schraube im Weg. Die Flex taucht in das Werkstück ein. Die Scheibe nutzt sich beim Schneiden ab, da sollte man schon mal wechseln. Diese Scheiben sind NICHT zum Schruppschleifen geeignet.

Wo die Schraube stören kann, ist das Schruppschleifen; da stört aber auch der Schutz. Das sind aber spezielle Scheiben. Bei der Schruppscheibe ist in der Mitte eine Vertiefung, die Sicherungsmutter umgekehrt aufschrauben und damit dürfte die nicht mehr stören, der Schutz ab und die gesamte Fläche kann genutzt werden. 

Einen Aufsatz - was meinst damit?

Hm? Die ganze Fläche? Eigentlich trennt man nur an einem Punkt der Scheibenkante. Die Fixierschraube sitzt auf der Achse, die Du ja nicht auch nicht mitsamt der laufenden Trennscheibe in das Werkstück versenken kannst. Wieso im Weg?

Trennscheibe ganz nah:

http://i.imgur.com/hc0qVrf.jpg

Lustiges Sicherheitsvideo:

https://youtube.com/watch?v=KZnjcYLppxM

Ich habe mal eine Skizze beigefügt; so habe ich das mal bei einem Steinmetz gesehen

 - (Werkzeug, FLEX, Flexen)

Sorry, Skizze ist sehr klein. Bitte draufklicken.

Das Graue soll die Trennscheibe sein und das Weiße dieser gesuchte Aufsatz, wo ich nicht weiß, wie man das nennt.

0

Du meinst nicht etwa eine Schnellspannmutter? Deine Skizze erinnert sehr stark daran.

Eine Schnellspannmutter ist für gewöhnlich noch dicker und somit noch störender als so eine Standardmutter.

Nein, sorry; aber das beantwortet sich doch von selbst :-) Wenn die Schnellspannmutter noch störender ist, dann wird es die wohl nicht sein :-)

0

Was möchtest Du wissen?