Wie nennt man diese Musikart die aus der Kirche stammtq?

10 Antworten

Gregorianische Gesänge aus dem Mittelalter können einem manchmal schon Schauer über den Rücken jagen, die mittelalterlichen, lateinischen Messen und Requien (Singular: Requiem) dann nicht mehr so. Diese waren nachher bis zum Höhepunkt im Barock sogar ausgesprochen schön anzuhören.

(Das liegt u.a. auch daran, dass man die Texte nicht richtig versteht und sich auf die herrliche Musik konzentriert.)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

Für mich kämen hier die schon erwähnten gregorianische Gesänge in Betracht genauso wie typische Kirchenlieder, die tlw. bis heute gesungen werden ------> letztere können durchaus einen "dunklen" Eindruck erzeugen, speziell wenn sie dann noch von Mönchen in dunklen Kutten in dunklen Gotteshäusern angestimmt werden.

Woher ich das weiß:Hobby – Aus Spaß an der Freude!

Du meinst anscheinend den GREGORIANISCHEN CHORAL.

"Gruselig" ist diese Musik nicht. Sie ist wohl nur gruselig für jemanden, der noch nie ein lateinisches Hochamt bzw.einen Gottesdienst in einer Klosterkirche besucht hat. 

Du meinst vermutlich gregorianische Choräle.

Die wurden immer auf Latein gesungen, da dies die lingua franca der katholischen Kirche war (und ist).

Ich würde sie eher als feierlich und getragen denn als gruselig bezeichnen..

Was möchtest Du wissen?