Wie nennt man diese Kleidungsstücke aus dem 17. Jahrhundert?

(Wikipedia) - (Mode, Geschichte, Kleidung)

2 Antworten

Beim Oberteil handelt es sich um ein Wams, die Hose ist eine Kniebundhose bzw. Culotte. Die Bekleidung wird auch van Dyck-Kostüm genannt und als Hommage Gainsboroughs an seinen Kollegen verstanden.

super - eine bessere Antwort kann ich mir nicht vorstellen.

0

Die Hose kenne ich als Schlumperhose, das Oberteil als Wams (an dem sieht man deutlich, das er von Soldatenuniformen inspiriert wurde)

Wer muss die Kosten tragen , wenn man Kleidungsstücke aus dem Ausland zurückschickt?

Hallo , ich habe über Amazon ein Kleid aus GB bestellt und leider ist es totaler Müll. Ich möchte es nun zurückschicken und amazon hat garantiert , dass der Verkäufer bei Kleidung die Rücksendungskosten trägt. Allerdings kam jetzt eine Mail,dass ich das die Rücksendung selbst bezahlen soll. Ist das rechtlich korrekt?

...zur Frage

Kleidung als Sozialversicherungsfachangestellter

Was trägt man als Sofa in der Ausbildung und was trägt man danach? Anzug`? Hemd? Was genau? Ich will nicht overdressed bei meiner Ausbildung wirken. Bin 17 und männlich

...zur Frage

Gibt es ein Limit auf Bestellungen bei einem Supreme Drop?

Hallo ,mein Namenist Thomas und ich wollte fragen, ob man bei einem Supreme(oder lv oder gucci) Drop so viel Kleidung wie möglich besttellen kann also von den vorhandenen oder gibt es ein Bestell Limit wie zB dass eine Person 5 Kleidungsstücke bestellen darf und falls es so ist wie die jenige marke das limit der Person bestimmt also zb der Computer der person darf nur 5 mal Kleidung bestellen oder das Konto oder die iP adresse...

...zur Frage

Wie nennt man ärmliche Kleidung?

Ich muss die Kleidung einer armen Person aus dem 18. Jahrhundert beschreiben.

Wie nennt man dort „ärmliche Kleidung“?

Ich möchte nicht einfach nur „Hose“ oder „Oberteil“ schreiben... vielleicht gibt es da bestimmte Wörter für.

Danke schonmal im Vorraus!

...zur Frage

Berlin Ausbildung zur Schneiderin?

Wohnt jemand in Berlin und kennt sich vielleicht mit Ausbildungen in dem Bereich Schneider/Maßschneider aus? Im Internet gibt es zwar ein paar Angebote, aber so weit ich geschaut habe, hatte keins von denen eine richtig gute Bewertung oder einen guten Ruf. Am besten wäre sowohl Damen- als auch Herrenschneider. Aber nur Damen wäre ebenfalls in Ordnung. Mit welchen Kosten muss man rechnen?

...zur Frage

Wo kauften normale Menschen in früheren Zeiten (17./18. Jahrhundert) ihre Kleidung?

In der Vergangenheit (16., 17., 18. Jahrhundert) ließen sich reiche Menschen ihre Kleidung natürlich vom Schneider anfertigen. Aber wie machten das ärmere Leute oder der damalige "Mittelstand"?

Kaufte man Stoffe und nähte selbst? Falls ja: wahrscheinlich von Hand, mit Nadel und Faden, oder? Oder wie lief das?

Boutiquen oder Bekleidungsläden, wo man Kleidung "von der Stange" kaufen konnte, gab es ja vermutlich nicht. Kleidung war damals somit auch viel wertvoller als heute, man hatte nicht so viele Sachen, weil sie ja mühsam selbst hergestellt werden mussten. Vermute ich mal. Habe ich da Recht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?