Wie nennt man diese geschmacklosen Werbebeiträge die man neuerdings in vielen Online Medien findet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist der Taboola Feed https://www.taboola.com/de

steht aber auch drüber. Die Medien müssen sich refinanzierungen und dafür werden solche Feeds eingesetzt. Würde mehr Menschen Abos abschließen oder für Beiträge spenden, bräuchten die Seiten solche Angebote nicht.

Würde mehr Menschen Abos abschließen oder für Beiträge spenden, bräuchten die Seiten solche Angebote nicht.

Brauchen eventuell nicht, ob sie es (deswegen) allerdings lassen würden bezweifle ich stark. So etwas wie "genug" existiert in der Wirtschaft nämlich nicht!

0

Wenistens einer, der verstanden hat, was ich fragen wollte.

Ich habe eigenlich ein Abo einer "renommierten" Printzeitung. Dennoch lese ich oft auch gerne im Web. Mich nervt ja gar nicht Werbung an sich, sondern die Art der Werbung, die komplett an meinen "Bedürfnissen" vorbeigeht.

1
@michiwien22

Am Anfang habe ich mirch über diesen plakativen Mist auch aufgeregt unterdessen ignoriere ich es einfach. Ist schon traurig, dass Nachrichtenportale sich auf das Niveau herablassen. Aber vermutlich verkauft sich diese Dummenfängerei gut :(
Schönen Sonntag.

1

Ich sehe da keine Werbung. Muss wohl an meinem Werbeblocker liegen ... ¯\_(ツ)_/¯

wenn man den installieren kann wäre es eine Option - das kann aber nicht jeder.

0
@Slarti

Du weißt schon, dass das auf manchen Geräten nicht geht? Eine ordentliche Antwort ohne gleich ausfällig zu werden wäre hier jedenfalls locker drin gewesen. Ich werde nie verstehen, warum sich Leute zu Wort melden, die nichts zum Thema beitragen und genervt sind, wenn sie eine Frage lesen...Warum fühlst du dich bemüssigt, hier deinen Senf dazuzugebebn, wenn es dich eh nur nervt?

0
@michiwien22
Eine ordentliche Antwort ohne gleich ausfällig zu werden wäre hier jedenfalls locker drin gewesen.

Fass dir mal an die eigene Nase. Eine ordentliche Frage mit Angabe des betroffenen Geräts und Betriebssystems wäre zuvorderst locker drin und nötig gewesen. Wer dilettantisch fragt, hat kein Recht, sich zu beschweren.

0
@Slarti

Es ging mir nicht um ein Betriebssystem, sondern um Medien und den Umgang mit Werbung im Allgemeinen? Hast du meine Frage immer noch nicht verstanden? Selbst andere haben es schon begriffen!

0
@michiwien22

Du siehst Werbung. Das kann man mit AdBlockern vermeiden. Dass die Werbung obendrein an deinen Bedürfnissen vorbeigeht, ist wieder ein gänzlich anderes Problem. Teile doch deine Bedürfnisse den Medienmachern mittels Cookies uneingeschränkt mit oder beende das Abo.

BTW: "Andere", die es begriffen haben, ist genau EINER (1).

Da dich Werbung "exakt NULL" interessiert, ist wohl doch ein Werbeblocker sinnvoll. Oder eine andere Quelle.

0

Hast Du schon probiert die Anzeigen aus den Printmedien herauszubringen?

die sind aber bei weitem nicht so aufdringlich.

1
@HKDornbusch

Mich interessiert Werbung exakt Null.

Natürlich komme ich nicht daran vorbei, sowas andauernd sehen zu müssen, außer ich ziehe in eine Höhle. Dennoch ist das in den letzten zwei Jahren unerträglich geworden und man könnte bald meinen, dass der ganze Sinn des Mediums Internet lediglich in der Verbreitung von Werbung und Porno liegt.

Wenn schon Werbung geboten wird, sollte man wenigstens schauen, dass man sein Klientel anspricht. Werbung in einer Zeitung wie "die Presse" sollte anders sein, als von "Heute", um mal mit Österreichischen Beispielen zu kommen. Man kann ja auch Dinge bewerben, die für das typische Publikum dieses Mediums angemessen ist. Das ist aber nicht mal ansatzweise der Fall. Der typische Leser von diePresse liest so einen Schund nicht.

1
@michiwien22

Wieso? Hat man in Österreich die APA/red abgeschafft. Oder wo siehst Du die Unterschiede dieser beiden Medien?

0
@michiwien22

Wenn Du schaust, hat michwien22 gerade gemeint, die Werbung sollte auf die Medien so unterschiedlich angewendet werden, wie die Medien sind. Ich habe nur darauf hingewiesen: Österreich hat keinen unterschiedlichen Journalismus. Sondern eine Mediengleichschaltung.

0
@HKDornbusch

Dennoch ist ein spürbarer Unterschied zwischen den von mir genannten Medien. Werbung ja, aber sie muss angemessen sein: kommt als nächstes Porno in der Presse?

1
@michiwien22

Welcher? Ich habe gute 45 Jahre lang in Österreich gelebt. Wo siehst Du den wirklichen Unterschied?

0
@HKDornbusch

Na komm schon. Du weißt genau was ich meine.

Die Frage wurde oben zureichend beantwortet. Mehr wollte ich nicht wissen.

1
@michiwien22

Du, ich habe sogar eine Zeit lang für einen Verlag der angeblich zwei unterschiedliche Zeitungen herausgab. Mediaprint. Du selbst unsere zwei Blätter waren, wenn man nur die Headlines durchging gleich.

0
@HKDornbusch

Wir leben in einer Zeit, da lesen die Menschen nur noch die Headlines. Und die sind in allen Zeitungen ident.

0

Was möchtest Du wissen?