Wie nennt man diese Fußballer?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Naja, Spätzünder würde man sie eigentlich nur nennen, wenn sie sich tatsächlich noch entwickeln, wo heutzutage die Chancen extremst schlecht sind.

Es gibt einige Ausnahmen (Rob Friend ist meines Wissens nach erst spät Fußballer geworden), aber diese haben zu 90 % schon einen besonderen Körperbau (groß und bullig) und können daher auch oft nur eine Position spielen, wie beispielsweise als Sturmtank zu agieren. Zudem ist die Anzahl allgemein eh schon extrem gering.

In der Regel ist man schon in der frühen Jugend, 10 Jahre oder jünger, schon auffällig gut, entwickelt sich dann weiter - auch beim Stützpunkttraining - und muss eigentlich schon ab hier im Fokus von größeren Vereinen stehen um sich tatsächlich als Profi eventuell mal behaupten zu können.

Ich höre öfter von Straßenkickern, die meinen besonders gut zu sein. Das sind sie vllt. im 1 gegen 1, weil sie eine gute Technik besitzen, aber das war es auch schon. Übersicht, Kondition, taktisches Verständnis, Stellungsspiel usw. ist aber meist erschreckend schlecht ausgebildet. Selten funktioniert so einer im Team im 11 gegen 11.

Fußball hat halt wesentlich mehr zu bieten als einseitiges rumgedribbel...

Das muss jetzt nicht unbedingt auf dich bezogen sein. Den genauen Hintergrund der Frage kann ich nur mutmaßen.

Spätstarter, Seiteneinsteiger

Freizeitsportler?

Worauf willst Du hinaus?

Die Chance, dann noch Profi zu werden, geht vermutlich gegen Null, aber warum das "zu spät" sein soll, will mir grade nicht in den Kopf.

Von was redest du ivica olic hat erst mit 17 angefangen ist trotzdem eine Profi bei FC Bayern wenn's du's mir nicht glaubst dann Schau doch mal im FC Bayern Seite nach ivica olic nach ne wie komm ich da drauf??? Und ich meinst ja ernst.

0
@HeinDaddl

Nochmal ne kleine Ergänzung:

Selbst Miroslav Klose, der ja immer als der Spätzünder ;) schlechthin genannt wird (innerhalb von 4 Jahren von Blaubach-Diedelkopf ins WM-Finale) hat ja nicht mit 20 erst das Kicken angefangen, sondern eben seit dem 9 Lebensjahr schon für besagten Verein gespielt.

Dir natürlich trotzdem viel Erfolg, aber setz nicht (nur) darauf, es evtl. noch zu schaffen. Selbst bei rechtzeitigem Start gehören etwas Glück (und viel Talent) dazu.

0
@HeinDaddl

Albert bunjaku hat erst mit 14 angefangen mit Fußball zu spielen

Schau doch

0
@Ali200

Grade gelesen ja, das sind die Einzelfälle, die ich meine, aber deshalb würd ich trotzdem nicht nur drauf bauen (egal, wann Du anfängst), Profi zu werden.

Spiel doch einfach, wenn Du Spaß dran hast und gucke, für wieviel es reicht und paß' trotzdem einfach bei Mathe, Deutsch, Englisch und co auf, dann wird dat schon.

BTW zu Bunjaku: Ich komme auch eher auf 12 bei Ende '83 geboren und '96 bereits den ersten Verein gehabt, aber egal.

0

Was möchtest Du wissen?