Wie nennt man die krankheit wenn man Emotions los ist?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

wenn man nichts mehr fühlen kann ist man gefühlskalt! Also sozusagen eingefroren:0 ich schätze du stellst dich irgendwie gefühlskalt weil dir irgendwas passiert ist! hast du was schlimmes erlebt? Vielleicht würde dir helfen mit anderen darüber zu reden? Rede mit anderen Menschen und versuche neue Hobbys auszuprobieren und neue Sachen zu machen dann bekommst du bestimmt irgendwann wieder Gefühle...

dcbf100 14.04.2015, 06:05

Vielen dank das angebot nehme ich gerne an.

0
harmonizer 14.04.2015, 06:44

Haha was meinst du mit Angebot?😀

0
harmonizer 14.04.2015, 06:45

das mit dem reden?😊

0

Ich bin mir sicher, dass du zumindest Sorge gefühlt hast, als du das geschrieben hast. Immerhin musst du ja schon besorgt gewesen sein um das zu fragen.

kann sein dass du entweder schlechte Erfahrungen im Leben gemacht hast (mit Eltern, Freunden) dass du mal zurückgewiesen wurdest oder anderes  und jetzt denkst dass es immer so sein wird, bzw. dass du dich jetzt nicht mehr traust zu versuchen mit jemanden eine Beziehung aufzubauen. Könnte auch sein dass sich deshalb oder wegen einem traumatischen Erlebnis deine Energie aufgehört hat in der richtigen Geschwindigkeit/Intensität zu schwingen, dass sich deine Energiezentren/Chakren verschlossen haben. Kann auch ein traumatisches Erlebnis aus deinem letzten Leben sein. Bewegung, Sport und Fasten (mit genug Trinken) könnten da helfen und ja, dass du den Zustand von eine Beziehung haben und die Gefühle wieder zu fühlen selber wieder haben willst und aktiv daraufhin arbeitest. Das bedeutet auch dass dich dafür verantwortlich machst das zu spüren und nicht sagst, es ist so weil der und der oder die und die Situation sind daran schuld. 

dcbf100 14.04.2015, 06:16

Alle meine Entscheidungen treffe ich durch fakten und nicht nach meinem Gefühl. Ich machs ja nicht einmal extra es ist so wie eine Blockade ich kann mich noch so anstrengen aber es geht einfach nicht. Alles was ich über gefühle weiss habe ich durch filme und literatur aber nicht wirklich selbst erlebt. Ich kann es nicht steuern und es ist immer wieder schwirig sich einer Situation anzupassen indem mittgefühl gefragt ist.

0

Wie der Arzt das nennt, ist doch ganz egal.

Freud sagte, gesund sei jemand, der arbeiten und lieben kann. Mit dieser Störung kann man weder das eine noch das andere.

Wichtig ist, daß die Lebensqualität einer solchen Person wesentlich herabgesetzt ist. Ein normales Leben mit Glück und Familie ist für eine solche Person nicht möglich, so lange die Störung nicht behoben ist. Es ist eine Abweichung vom Normalzustand. Folglich ist es angezeigt und wichtig, daß man damit zu einem Arzt geht, der sich mit einer derartigen Störung befaßt und sich damit auskennt.

Und ich weiß, das diese Störung behoben werden kann.

Empathielosigkeit

Wenn du unter 18 bist, würde ich sagen deine Eltern haben Emoji deinstalliert.

Soziopathie

Kinder, über treibt doch nicht so. Warum muss alles neun Namen haben und gleich ne Krankheit sein. Vielleicht bist du nur nicht so emotional wie andere ich hab auch ewig noch mehr geheult und liebe muss sich entwickeln

dcbf100 14.04.2015, 06:12

Schön währe es... Ich weiss nicht was es heisst liebeskummer zu haben. Ich kann mich an niemanden Emotional binden. Nicht einmal an meine eigene Familie. Und mit dem habe ich mühe.. Es zu verstehen es zu fühlen. Menschlich zu sein!

0

Was möchtest Du wissen?