Wie nennt man die Geschichts Epoche zwischen 1800 und 1900?

5 Antworten

Ich wuerde vorsichtig mit dem Begriff "Neuzeit" sein. Wann diese anfaengt, da trennen sich die Gemueter, aber man duerfte es ganz klar ins Industrielle bzw. Imperiale Zeitalter einordnen koennen.

Falls du eine
Eingliederung brauchst (aus deutscher Sicht):

1800-1815: Napoleonische Aera/Kriege

1815-1849: Vormaerz

1849: Paulskirchenrevolution (gescheitert)

1849-1864: Repressionsphase (hat meine Lehrerin jedenfalls so genannt)

1864-1870: Einigungskriege

1871: reichsproklamation in Versailles

1871-1890: bismarcksch'e Aera

1890-1900: Imperiales Zeitalter (Global ging das schon eher los, aber Deutschland hat erst nach der Entlassung Bismarcks so wirklich daran teilgenommen)

Hi,

laut Wiki: Unter dem langen 19. Jahrhundert versteht man nach Eric Hobsbawm die Phase von 1789 bis 1914.

https://de.wikipedia.org/wiki/Langes_19._Jahrhundert

Da die für das 19. Jahrhundert als charakteristisch angesehene Epoche
somit ca. 125 Jahre umfasst, scheint das 19. Jahrhundert um ungefähr 25
Jahre „zu lang“. Analog dazu fasst man auch die Epoche von 1914 bis 1989
als Einheit und spricht vom „kurzen 20. Jahrhundert“. Getrennt werden diese beiden Jahrhunderte durch die sogenannte „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ – den Ersten Weltkrieg.

Es gehört auf jeden Fall zur Neuzeit!

Es fand aber zB die indsutrielle Revolution statt, dass Deutschland vom Entwicklungsland zum einen der indsutriestärksten Länder machte. Außerdem wurde unser Kaiserreich 1870 gegründet.

Was möchtest Du wissen?