Wie nennt man das Wort, wenn ich mich nicht selbst akzeptieren kann?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie der Begriff heißt, ist zweitrangig.

Wichtig ist, dass du dich mit all deinen vermeintlichen Schwächen akzeptierst. Du bist auch WER!

Viele tolle Leute wurden schon gemobbt. Letztendlich sind wir alle - auch diejenigen, die so toll erscheinen - nicht fehlerfrei und nicht perfekt!

Mache dir bewusst, das niemand, aber wirklich niemand perfekt ist. Man muss nicht perfekt sein, um akzeptiert und respektiert zu werden. Jeder Mensch ist gut und richtig. Jeder Mensch hat eine Daseinsberechtigung. Freunde wirst du finden, wenn du dich selbst nicht immer so schlecht machst.

Beobachte doch mal andere Leute, was denen alles passiert! Welche Missgeschicke und Dummheiten sie anstellen!

Schreibe dir mal 1 Woche lang jeden Tag auf, was dir an diesem Tag gut gelungen ist. (z.B. Die Verkäuferin war sehr nett zu mir / Ich konnte...helfen / Ich habe... gut gelöst... usw.)

3x toi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verzweiflung. Du verzweifelst an der Welt. Aber ich glaube nicht, dass es an Dir liegt und wünsche Dir, dass Du jemanden findest, mit dem Du reden kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Selbstzweifler" vielleicht? "Autist" ganz sicher nicht, das musst du mal googeln, das ist eine spezielle Diagnose.

Aber: An dir selbst zu zweifeln brauchst du gar nicht, du hast 25 Kilo abgenommen - das ist toll! Und von einer Rechtschreibschwäche bemerke ich bei dir ehrlich gestanden auch nichts, ich finde weder schlimme Rechtschreibfehler und von der Grammatik her finde ich jetzt auch nichts Gravierendes!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Minderwertigkeitskomplexe.

Selbsthass.

Ohne Selbstbewusstsein (im weiteren Sinne).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbsthass

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?