Wie nennt man das, wenn man z.B. früher im deutschen Kaiserreich gegen das Regime war, und dann ins Gefängnis kommt(Das Nomen für den Verstoß gegen Gesetz)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alle Oppositionelle, die sich gegen die monarchische Ordnung und die herrschenden Gesellschaftklassen stellten, nannte man "Reichsfeinde" oder "vaterlandslose Gesellen".

Wer verdächtigt wurde, Aufruhr zu erregen und/oder Gewalt anzuwenden, galt als "Anarchist".

MfG

Arnold

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich meinst Du die "gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie".

Das Gesetz nannte sich "Gesetz gegen die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" (Sozialistengesetz). In ihm wurden "sozialdemokratische, sozialistische und kommunistische Vereine" verboten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sozialistengesetz

Die einzelnen Delikte, die "mit Gefängniß bestraft" wurden, findest Du in den Paragraphen 17 bis 28:

www.goo.gl/44BxNs


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Majestätsbeleidung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Volksverräter .... Achne das war AFD, ich denke mal Regimekritiker oder Antiroyalist.^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?