wie nehme ich richtig meine e gitarre auf?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also zu dem Aufnahmeprogramm kann ich nichts sagen, aber solange es zum Musik aufnehmen gemacht wurde, ist das auch nicht so wichtig um dir eine hilfreiche Antwort zu geben :)

Die meisten PC's packen es nicht von der Soundkarte her einen schönen Sound (mit vielen Effekten) zu erzeugen. Außerdem wirst du gleichzeitig das Problem haben, dass wenn du spielst alles mit einer Verzögerung kommt. Das liegt an der sogenannten Latenzzeit bei der Aufnahme oder dem direkten Output. Falls du nur ein paar Akkorde ohne viel Effekte einspielen willst, reicht das. Wenn du aber richtig was aufnehmen willst, mehrspurig mit Bass, Drums, Solo, Rhythm, Gesang etc. würde ich dir zu einem Audio Interface raten. Das hat eine interne Soundkarte, meistens sogar mit eigener Software und ist extra dafür gedacht an einem durchschnittlich ausgerüsteten PC hochwertige Musik auzunehmen. Hab auch son Ding, kann ich nur empfehlen :D

und was ist jetzt mit dem mikro? ja/nein wenn ja welches?

0
@NIKBS

Wenn du ein Audio Interface hast, brauchst du kein Mikro. Nachteil beim Mikrofon ist natürlich, das du Nebengeräusche hast und es schwer ist alles aufeinander abzustimmen. Du musst den Track erst importieren, einfügen, abstimmen auf andere Spuren. Das hast du beim Audio Interface nicht, da wird direkt in deine Spuren aufgenommen und du kannst im vornherein Effekte einstellen. Bei Akustik Sounds geht da aber einiges verloren (weil man das typische Anschlagen der Seiten nicht hört), deswegen hab ich z.B. noch ein kleines Mikro extra für typische Akustikgitarren Sounds.

0

Du kannst Deine Gitarre theoretisch nur mit dem Gitarrenkabel aufnehmen. Da das aber wahrscheinlich ein dickes Klinkenkabel ist, brauchst Du erst so einen Adapter, wie diesen hier: http://www.thomann.de/de/pro_snake_tpa_1003_bk.htm.

Weil die Ausgangsleistung deiner Gitarre aber sehr gering ist, brauchst Du noch einen virtuellen Verstärker, zum Beispiel Amplitube, aber ich bin mir sicher, sowas gibt es auch als Freeware.

Als Aufnahmeprogramm würde ich einfach Audacity nehmen.

Ob das direkt über den Kopfhörerausgang des Verstärkers geht, glaube ich nicht, und herja hatte da ja auch Zweifel dran. ;)

Die simpelste Methode ist immer noch ein Mikro, das vor dem Amp platziert wird. Oder aber dein Verstärker hat wie meiner einen USB-Ausgang. :)

Eine Soundkarte braucht man zum Beispiel für andere Anschlussmöglichkeiten, für Vorverstärker um sehr schwache Signale oder Mikrofone zu verstärken, oder um mehrere Instrumente gleichzeitig aufzunehmen. Bei Windows ist das schon fast notwendig, da der normale Anschluss des PCs oder des Laptops oft schlecht abgeschirmt ist. Bei meinem alten Desktop PC habe ich zum Beispiel immer ein Surren auf dem Kopfhörer gehabt, wenn ich die Maus bewegt habe. Eine PCI-Soundkarte für Gamer kann da schon Abhilfe verschaffen. Aber gute Ergebnisse erzielt man eigentlich nur mit einem Interface (zB von Tascam) und der Installation des ASIO-Treibers.

Mein Tip: Kauf dir ein gebrauchtes Macbook Pro, installiere Garagband im App Store, und besorg dir einen Adapter von große Klinke (female) auf kleine Klinke (male). Eine Soundkarte (Interface) brauchst du nicht. Du kannst das schwache Signal im Aufnahme-Programm verstärken. Du must dafür keine weiteren Treiber installieren oder Sachen konfigurieren.

Ich enpfehl dir als aufnahmeprogramm audacity und ein studiomikro (gebrauchte ab 30€)! ;)

Was möchtest Du wissen?