Wie nehme ich Ferrum sidereum am besten ein?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Eldor, damit du wenigstens eine brauchbare Antwort bekommst: alle Globuli oder Tropfen werden mit "leerem" Mund eingenommen, das heißt, dass du mindestens 15 Min. vorher nicht essen oder trinken darfst, weil der Wirkstoff am besten über die Mundschleimhaut aufgenommen wird. Idealerweise läßt du die Globuli unter der Zunge zergehen. Es gibt auch die Möglichkeit, die Globuli in Wasser aufzulösen und schluckweise zu trinken (bei akuten Zuständen), dann solltest du quasi "mundspülen" bevor du schluckst. 5Min. später kannst du essen. Ferrum sidereum finde ich in meinen Büchern nicht, daher kann ich dir nichts über Wechselwirkungen mit anderen Homöopatika sagen oder wodurch es unwirksam werden könnte. Bei den anderen sieben Ferrum-Varianten wird jedenfalls keines durch Kaffee/Coffein antidotiert, weshalb das kein Problem sein sollte. Lebensmittel antidotieren prinzipiell nicht. Beantwortet das deine Frage?

Wenn du deinen Arzt derzeit nicht fragen kannst, frag doch einfach den Erfinder der Homöopathie, Samuel Hahnemann, selber und der sagt folgendes:

.

§ 259

Bei der so nöthigen als zweckmäßigen Kleinheit der Gaben, im homöopathischen Verfahren, ist es leichtbegreiflich, daß in der Cur alles Uebrige aus der Diät und Lebensordnung entfernt werden müsse, was nur irgend arzneilich wirken könnte, damit die feine Gabe nicht durch fremdartig arzneilichen Reiz überstimmt und verlöscht, oder auch nur gestört werde.

.

§ 273

In keinem Falle von Heilung ist es nöthig und deßhalb allein schon unzulässig, mehr als eine einzige, einfache Arzneisubstanz auf einmal beim Kranken anzuwenden. Es ist nicht einzusehen, wie es nur dem mindesten Zweifel unterworfen sein könne, ob es naturgemäßer und vernünftiger sei, nur einen einzelnen, einfachen 2)wohl gekannten Arzneistoff auf einmal in einer Krankheit zu verordnen, oder ein Gemisch von mehreren, verschiednen. In der einzig wahren und einfachen, der einzig naturgemäßen Heilkunst, in der Homöopathie, ist es durchaus unerlaubt, dem Kranken zwei verschiedne Arzneisubstanzen auf einmal einzugeben.

0

Warum hat Dir Dein Arzt das nicht gesagt bzw., warum ist kein Beipackzettel anbei?

Nimm sie einmal täglich mit viel Wasser ein. Immer zur gleichen Tageszeit. Ob nun vor oder nach dem Essen, bleibt Dir überlassen. Ich hab das immer so gehandhabt und es bekam mir gut.

Mein Arzt hat mir die Dosis erklärt. Leider habe ich wegen der Kombination nicht nachgefragt... und jetzt ist es zu spät.

0

Wenn du deinen Arzt derzeit nicht fragen kannst, frag doch einfach den Erfinder der Homöopathie, Samuel Hahnemann, selber und der sagt folgendes:

.

§ 259

Bei der so nöthigen als zweckmäßigen Kleinheit der Gaben, im homöopathischen Verfahren, ist es leichtbegreiflich, daß in der Cur alles Uebrige aus der Diät und Lebensordnung entfernt werden müsse, was nur irgend arzneilich wirken könnte, damit die feine Gabe nicht durch fremdartig arzneilichen Reiz überstimmt und verlöscht, oder auch nur gestört werde.

.

§ 273

In keinem Falle von Heilung ist es nöthig und deßhalb allein schon unzulässig, mehr als eine einzige, einfache Arzneisubstanz auf einmal beim Kranken anzuwenden. Es ist nicht einzusehen, wie es nur dem mindesten Zweifel unterworfen sein könne, ob es naturgemäßer und vernünftiger sei, nur einen einzelnen, einfachen 2)wohl gekannten Arzneistoff auf einmal in einer Krankheit zu verordnen, oder ein Gemisch von mehreren, verschiednen. In der einzig wahren und einfachen, der einzig naturgemäßen Heilkunst, in der Homöopathie, ist es durchaus unerlaubt, dem Kranken zwei verschiedne Arzneisubstanzen auf einmal einzugeben.

.

Und zum Coffein im Kaffee sagt Wiki folgendes:

.

Pharmakologische Wirkungen. Die wesentlichen Wirkungen des Coffeins sind:

Anregung des Zentralnervensystems

Erhöhung der Kontraktionskraft des Herzens

Steigerung der Herzfrequenz (Pulssteigerung)

Bronchialerweiterung (Bronchodilatation)

Schwach harntreibende (diuretische) Wirkung durch Hemmung der Rückresorption von Wasser aus dem Primärharn.

Wirkung auf Blutgefäße: auf Gefäße im Gehirn wirkt Coffein verengend, auf solche in der Peripherie erweiternd. Durch die zerebral vasokonstriktive Wirkung kommt es zu einer verringerten Blutfließgeschwindigkeit im Gehirn.

Eine geringfügige Erhöhung des Blutdrucks wird beschrieben

Anregung der Peristaltik des Darmes

Förderung der Glycogenolyse und Lipolyse

Es gibt deutliche Anzeichen für eine Schutzwirkung gegen Leberzirrhose

.

Aus all dem geht klar hervor, dass man immer nur eine homöopathische Arznei gleichzeitig nehmen sollte und alle irgend arzneilich wirkenden Speisen und Getränke während der Kur meiden soll.

ferrum sidereum ist meteoreisen, also homöopathisch zubereitete meteoriten aus dem all. gebräuchlich als homöopathisch zubereitetes mittel in der anthroposophischen medizin, zb zur willensstärkung, bei erschöpfung, bei depression usw. frag den verordner nach der dosierung.

Meine ernst gemeinte Antwort ist, dass du zum Arzt gehen solltest (oder Apotheker) wenn du Fragen zu Medikamenten hast.

Und wenn du schon mal da bist, dann lass dir ordentliche Medikamete verschreiben, und keine Placebos.

Ich bin bei einem Arzt in Behandlung, der gleichzeitig Homöopath ist. Die Erfolge sind deutlich besser als bei der Schulmedizin.

0
@Eldor

Das freut mich für dich. Aber allein die Tatsache, dass es dir besser geht, heißt noch nicht, dass das homöophatische Medikament über den Placebo Effekt hinaus Wirksam ist.

1

Hallo Eldor,

nehmen Sie das Arzeimittel unabhängig von den Mahlzeiten ein.

Am Besten lassen Sie die Globuli, bzw. Tropfen einfach unter der Zunge zergehen.

Viele Grüße

Packungsbeilage?! Über die Einnahme wird man in der Apotheke, bei Abholung, beraten.

Hallo,

Weis jemand ob man Ferrum Sidereum auch so aus den Ampullen schlucken kann, ohne sie in den Bauch spritzen zu müssen?

Ich habe nämlich keine spritze hier und bräuchte es jetzt.

Vielen Dank schon mal im voraus. Liebe Grüße

arzt fragen oder packungsbeilage lesen^^

Das wird ohne Packungsbeilage verkauft.

0

Was möchtest Du wissen?