wie Nebenwirkungen bei strahlentherapie Brustkrebs mindern?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wirklich was tun kannst du da nicht.
Sei einfach für sie da und unterstütze sie so gut du nur kannst, nimm ihr aufgaben im Haushalt ab oder verwöhne sie ein wenig. Wenn es Hausmittel oder Ähnliches geben würde, hätten ihr die Ärzte das denke ich schon gesagt.
Ich wünsch euch alle Kraft und alles Glück auf Erden, das deine Mama schnell wieder Gesund ist!

hmm schade :(

vielen dank richte ich ihr gleich aus :)

jaa der haushalt, das große Thema auch schon vor der Erkrankung .

hab leider schule bis 16 Uhr und und da sie alleine zuhause ist und  der größte Ordnung-perfektions-freak ist den ich kenne, hat sie alles schon gemacht. 

Getränke kaufen, runterbringen und Müll entsorgen hab ich sie schon überredet mir zu überlassen :)

2
@Tunfisch19

Ein bisschen Arbeit wird ihr vielleicht auch guttun, einrosten soll sie ja nun auch nicht. und wenn ihr das so viel bedeutet, hilft ihr das vielleicht auch ein bisschen
Ein ganz großes Kompliment an dich! Ich kenne ganz viele Leute, die ihren Eltern trotzdem sie durch zum beispiel Krebs so schwach sind kein bisschen zur hand gehen. Fühl dich gedrückt! (:

0

ah und ich hab ihr grad einen Ingwer Tee gemacht. Ich habe im internet gelesen,dass er gegen Übelkeit hilft. mal gucken was es bringt

0

Hallo

mir ging es genauso. Was Bambino schreibt ist Unsinn.

Deine Mutter sollte die Bestrahlungsärzte darauf ansprechen. Es gibt recht gute Medikamente, die der Übelkeit entgegen wirken. Ich hatte Emend.

Für die Hautpflege sollte sie auch unbedingt vorher mit den Ärzten sprechen. Ich durfte gar nichts machen, kenne aber Frauen, die pudern und auch cremen durften.

Wegen des Hustens auch unbedingt mit den Ärzten sprechen. Evtl. muss ein CT-Thorax gemacht werden. Ein Hustenanfall beim Bestrahlen ist nicht so gut, das Bestrahlungsfeld wird dadurch verschoben.

Alles Gute für Euch

LG


Hi Dubstep,

was die Übelkeit und das Erbrechen angeht, könnte Deine Mutter die behandelnden Ärzte auf Antiemetika ansprechen. Evtl. kann hier auch der Hausarzt schon helfen. Antiemetika sollten Übelkeit und Brechreiz lindern. 

Evtl. kann hier auch der Hausarzt schon helfen und ein Rezept ausstellen (natürlich nach Rücksprache mit den behandelnden Onkologen bzw. Strahlentherapeuten). 

Gruß, RatKing

Finanzielle Unterstützung für Krebskranke möglich?

Hallo Leute,

ich bin Student und meine Mutter hat Brustkrebs.

Da meine Mutter Brustkrebs hat habe ich weder die Kraft zu arbeiten oder zu studieren.

Ich begleite meine Mutter bei Ihren Terminen und helfe ihr so gut es geht.

Meine Mutter hat die Chemotherapie überstanden. Es fehlt noch die OP und die Strahlentherapie.

Nach den ganzen Therapien wird meine Mutter 5 Jahrelang häufig untersucht, ob der Krebs zurück kommt oder nicht. Erst nach den 5 Jahren gilt meine Mutter Krebsfrei.

Mein Vater ist Maschinenbauingenieur und Arbeitslos. Er sucht auch ständig nach einem Job und findet leider keines.

Mein Vater bezieht Leistungen vom Job Center, jedoch sind diese nicht ausreichend. Wir sind eine 6 Köpfige Familie meine anderen kleinen Brüder und Schwester sind jung zwischen (8-14 Jahre).

Ich bin wirklich am Ende und weiß überhaupt nicht mehr weiter.

Gibt es eine irgendwelche zusätzlichen finanziellen Leistungen ?

...zur Frage

Ramilich tabletten normale nebenwirkungen?

Hey leute!
Meine Mutter nimmt seit letztens diese Ramilich Tabletten und ihr ist jetzt jeden abend übel muss erbrechen und ihr ist schwindelig sind das normale nebenwirkungen? Sie ist 59 Jahre alt und kriegt die tabletten wegen ihren blutdruck oder so. Habe sorgen bin kein Fan von Chemischen Tabletten.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Hepatitis A & B Impfungen?

Ich hatte im Januar meine erste Hepatitis A&B Impfung. 2 Tage danach sind bei mir heftige Nebenwirkungen eingetreten (Bin jedes mal beim Aufstehen ohnmächtig geworden, kopfweh, übelkeit, erbrechen, gliederschmerzen, fieber und durchfall). Diese Woche habe ich nun meine 2. Impfung, also zur Auffrischung. Ich habe nun Angst dass ich wieder so heftige Nebenwirkungen bekomme. Ist das Risiko, Nebenwirkungen zu bekommen, bei der 2. Impfung vielleicht geringer als nach der 1. Impfung? Weil der Körper von der 1.Impfung schon ein bisschen daran 'gewöhnt' ist? Hat jemand Erfahrungen?

...zur Frage

Mein Welpe rennt meiner Mutter IMMER hinterher!

Also : Es ist total nervig. Meine Mutter geht vorraus mein Hund rennt nach vorne das ist ja nicht schlimm. Meine Mutter geht auf Klo der Hund wimmert rum und krazt an der Tür & bei mir...

...NICHTS kann man irgendetwas daran machen?

LG Melman

...zur Frage

Tamoxifenbehandlung nach Brustkrebs,42 Jahre,welche Nebenwirkungen sind zu erwarten?

42jährige Frau, Amputation der Brust wegen Carcinom, Chemotherapie, 33x Radiatio. Welche Nebenwirkungen sind unter diese Antiöstrogentherapie zu erwarten?

...zur Frage

Anti Baby Pille Meinung?

Hey Leute...

Ich habe da mal eine kleine Frage. Meine Mutter sagt das wenn ich etwas älter bin die Pille nehmen MUSS. Jedoch habe ich mich ein bisschen informiert über Nebenwirkungen etc. und bin jetzt etwas verunsichert bzw. der Meinung das die Nebenwirkungen der Pille einfach zu viele sind und ich beim Thema Medikamente generell eher kritisch bin. Nebenwirkungen können zum Beispiel Gewichtszunahme, Hautempfindlichkeit oder sogar bis hin zu Brustkrebs sein. Natürlich hat es auch Vorteile wie z.B das man nicht schwanger wird, aber lohnt es sich diese ganzen Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen. Ich meine es gibt ja auch noch Kondome, klar hält dopppelt besser usw. aber ich möchte jetzt gerne mal eure Meinung dazu wissen

Danke schon mal im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?