Wie nähert man sich am besten einem fremden Kätzchen?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Gar nicht. Katzen sind eigenwillig und wollen selbst bestimmen, ob man sich näher kommt.

Wende dich ihr zu, geh in die Knie, rede ruhig mit ihr und halte ihr die Hand entgegen. Wenn sie näher kommt, lass deine Hand erst so wie sie ist und lass die Katze dran riechen.

Wenn du merkst, dass sie nicht zurückweicht, kannst du versuchen, sie leicht zu streicheln. Manche Katzen kommen ganz spontan herbei, bei anderen brauchst du vielleicht mehrere Versuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesKnower
20.11.2010, 23:55

Stimmt auch wieder ggf. muss man ihr Zeit lassen und vielleicht versuchen mit ihr ein wenig zu spielen ohne sie anzufassen !"

0
Kommentar von knutschie
04.12.2010, 12:29

genau einfach ignorieren dann kommen sie meistens von alleine. augenkontakt sollte vermieden werden denn das finden katzen bedrohlich oder unsympatisch -hab ich mal irgendwo gelesen.

0

lass die Katze zu dir kommen. Geh in die Hocke und strecke die hand nach ihr aus und sie wird neugierig langsam auf dich zu kommen. Katzen sind neugierig, da braucht man nur etwas geduld

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird selten schnell zutraulich, denn es liegt in ihrer Natur vorsichtig zu sein. Nur wenige Katzen kommen einem gleich um die Beine geschlichen und wenn sie es nicht tun dann lass ihnen Zeit und erzwinge nichts. lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi wir haben selber scheue katzen! setz dich am besten irgentwo hi wo sie dich sieht und schmeis ihr immer ein paar futterstücke hin! immer wenn sie da ist musst du ein kleines stück näher kommen , und befor du sie streichlst leg erst deine hand danaeben wenn sie frisst, dann kennt sie deinen geruch! viel spaß mit der kleinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich rufe sie einfach - wenn sie nicht gerade menschenscheu sind, kommmen sie an. Dann kann man in die Hocke gehen, Hand ausstrecken und sie dann riechen lassen, dabei sollte man ruhig auf sie einreden. Wenn die Katze sich streicheln lassen will, kannst du sie streicheln, sonst laesst du sie eben - wie schon gesagt: Katzen haben ihren eigenen Kopf und bestimmen, wen sie an sich ranlassen und wen nicht. Viel Glueck mit diesen wunderbaren Tieren!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

manche katzen sind fremden eher ängstlich, wenn du aber öfters da zu besuch kommst, wird sie dich kennen lernen, bringt doch das nächste mal eine leckerlistange mit und warte ab wie sie reagiert, ok sie könnte wegen der stange zu dir kommen und dann wieder abhauen, mit druck kannst du nichts verlangen, sie muss auf dich zu kommen, so ist das bei katzen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hinsetzen sag ich mal.. leise rufen und keine schnellen bewegungen oder lauten geräusche die es erschrecken.. vielleicht auch mit spielzeug.. zB ein Band..!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du geduldig sein, dich hinhocken und die Hand ausstrecken und Miez miez miez sagen. Irgendwann siegt die Neugier und des Mietzi kommt zu dir. ("miez miez miez" ist variabel^^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von panica
20.11.2010, 23:49

xD xD !!!

0

Nicht direkt versuchen zu streicheln, Katzen sind generell eher scheu.

Am besten funktioniert folgendes: Langsam in ihre Richtung gehen, so dass man bemerkt wird. Einen Meter von der Katze entfernt stehen bleiben, Hand anbieten und versuchen, die Katze herzulocken.

Die Katze muss ein paar Sekunden an der Hand schnuppern, damit sie Vertrauen fasst. Dann kann man vorsichtig den Kopf kraulen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Katze ist anders. Die einen beachtet man am besten nicht, so wird man interessant für sie und sie kommen um ihre Neugier zu stillen. Nur schnuppern lassen, nicht in die Augen gucken. Wenn sie dich gut riechen kannt, wird sie sich an deinem Bein oder deiner Hand entlangreiben.

Andere kann man mit einem Leckerchen locken. Sofern der Besitzer das erlaubt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erst mal abwarten... net auf sie zu gehen und versuchen sie zu streicheln, das macht ihr nur angst... manchsmal kommen se nach ner weile aus neugierte, aber dann fass se auch net an, strecke ihr erst mal deine hand hin, damit sie schnuppern kann, dann endscheidet sie, ob du gut oder böse bist... endweder haut se wieder ab, oder sie schnuppert weiter und kommt dann auf dich zu...

aber man merkt es schon, an ihrem verhalten, ob se dich mag oder net

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

abstand halten, hinhocken, leise und ruhig sprechen, hand zum schnuppern hinhalten, keine schnellen bewegungungen machen. mit leckerlie in der hand gehts deutlich schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

auf samtenen Pfoten und mit offenem Herzen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehst du zum jeden fremden Menschen gleich hin und lässt dich umarmen... eine Katze auch nicht... wenn SIE will, kommt SIE auf dich zu...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall erstmal langsam^^ meistens sendet das Kätzchen schon dezent Signale aus, ob es ok ist oder nicht. Begib dich mit ihr auf eine Ebene. Zeig ihm, dass es keine Angst vor dir haben muss. Außerdem sollte man immer ein Leckerli in der Hose dabeihaben, oder ein Spielzeug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesKnower
20.11.2010, 23:50

Stimmt Spielzeuge kommen immer gut an, verspielt sind die wirklich ohne Ende !

0

Ich frag mich da immer wieder, wer sich da wem am besten nähern will. Kaum geh ich einen Schritt in den Garten hinaus, liegen da schon diese Schmusekater vor der Tür - ich muss ja schon drüberfallen. Und sie finden das gar nicht toll, dass ich sie da störe. Sie kommen, unglaublich, in Scharen, obwohl ich eine Katzenallergie habe, sie nicht mit in das Haus hinein nehmen kann, und halt dann eine Weile mich mit ihnen unterhalte - draußen - die eine auf den warmen Puschen gekuschelt, die andere hochgesprungen auf meinen Arm und Kaffee fast umgeschüttet. So geht das jeden Morgen. Sind nicht meine, aber von mir geliebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesKnower
21.11.2010, 00:20

Stimmt schon, solche Exemplare gibt es auch.

0

Du musst ruhig mit ihm reden und ganz langsam auf es zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zugehen ... Nein ... !

Locken ... Ja ... !

Und wenn Kätzchen geruht sich locken zu lassen, dann zuerst ganz vorsichtig und mit langsamer Bewegung deinen Handrücken hinhalten, zum Beschnuppern.

Und dann musst du warten ... Katzen zeigen dir was sie möchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nicht. Will er nicht. Lass ihn in Ruhe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AllesKnower
20.11.2010, 23:45

Woher willst Du das wissen, dass sie nicht will ?

0

Du scheinst ja ein entzückter Katzenfan zu sein?

Dann schau doch mal was ich da gefunden habe: www.simonscat.com

Viel Spass! :-D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?