Wie nach italien (gardasee) auswandern?

7 Antworten

Kann dir nur sagen, wie es bei mir war (nach Portugal). 1. Polizeilich nach Italien Abmelden, die Abmeldung NICHT wegwerfen, die brauchst du noch Jahre. 2. Im neuen Ort Anmelden. 3. Steuernummer Beantragen. 4. Aufenthaltserlaubnis (Residencia) Beantragen. 5. spätestens nach 3 Monate den Führerschein in einen Italienischen tauschen.

Ach komm... Hör doch endlich mal auf!

Ich kenne unterdessen so viele deiner Fragen - mal hast du angeblich ein Zechenhaus zu verkaufen, dann willst du in die Schweiz oder nach Monaco... Nun sind dir nach 1 1/2 Jahren wieder die tollen Villen am Gardasee eingefallen
http://www.gutefrage.net/frage/warum-gibt-es-in-italien-gardasee--so-viele--wohlhabende
und nun willst du dahin auswandern.

Letztens hast du noch geschrieben, dass du 20 bist und gar nichts machst, und dass du noch nicht einmal eine Ausbildung machen willst.
Also gehe ich davon aus, dass du dir nur mal wieder die Zeit vertreibst = du trollst!

Ich beobachte seine Beiträge auch schon länger und ehrlich gesagt hoffe ich für ihn, dass er ein Troll ist. Wenn er das alles ernst meint, dann rennt er mit Vollgas in sein Verderben und merkt es noch nicht mal....

1

Wenn du eine europäische Staatsbürgerschaft hast, ist das kein Problem. Hier abmelden, dir dort Job und Wohnung suchen, dich dort anmelden, dir eine Steuernummer, ein Bankkonto und Krankenversicherung besorgen, gut ist. Führerschein kannst du umschreiben, musst du aber nicht (es sei denn du fährst gewerblich, dann musst du teilweise schon) 

Ich würde dir aber raten, vorher genug Geld auf die Seite zu legen, dass du dich anfangs mal n paar monate über Wasser halten kannst, falls es mit Job nicht sofort reibungslos klappt. 

Dass du fließend Italienisch sprichst, setze ich jetzt mal als selbstverständlich voraus. 

Was möchtest Du wissen?