Wie nach 10 Klasse Will IT Studieren?

5 Antworten

"IT" ist kein Studienfach, das heißt dann Informatik, ich nehme an, dass du das meinst. 

Es gibt einmal den schulischen Weg, um studieren zu können: 

Wenn du an einer Fachhochschule studieren willst, brauchst du die Fachhochschulreife, also kein komplettes Abitur. Welcher Schultyp das in deinem Bundesland anbietet, kann ich so nicht sagen, da ich ja nicht weiß, wo du lebst. Evtl. gibt es bei euch auch eine fachgebundene Hochschulreife mit Informatikfachrichtig, aber auch das hängt von Wohnort ab. Für die Universität machst du das "richtige" komplette Abitur an einem Gymnasium. Der schulische Weg ist der schnellste - theoretisch kannst du zwei oder drei Jahre nach dem Realschulabschluss studieren. 

Dann gibt es den Weg über eine berufliche Qualifikation: Du machst nach der Schule eine Ausbildung (dreijährig) und danach noch die entsprechende Weiterbildung (Meister oder Techniker). Das zählt dann wie das Abitur. Oder du machst die Ausbildung und sammelst dann eine gewisse Anzahl an Jahren Berufserfahrung - dann kannst du (wieder je nach Bundesland) nach einer Eingangsprüfung oder auf Probe studieren. Je näher deine Ausbildung am gewünschten Studienfach liegt, desto einfacher ist das. 

Die berufliche Qualifikation dauert in jedem Fall deutlich länger -  nach dem Schulabschluss dauert es dann fünf oder sechs Jahre, bis du die Zulassung an der Hochschule hast. 

BaWü

0

Aber dir ist schon bewusst das IT für Informatik steht bzw Informationstechnologie! Wieviel Inkompetenz man doch im ersten Satz schon zu Tage fördern kann.

0
@zhinfo85

Um ehrlich zu sein kenne ich keine Uni, die "IT" als Studienfach anbietet. Sich über Begrifflichkeiten aufzuregen halte ich für Haarspalterei.

0
@zhinfo85

Informationstechnologie ist eben nicht Informatik. Und an einer Hochschule studiert man eben in der Regel Informatik (in den verschiedenen Richtungen, je nach Ziel und Geschmack). Such mal nach Studiengängen in "IT"... 

0
@FataMorgana2010

Informationstechnologie: alle Technologien, die der Informationsverarbeitung dienen, insbesondere die Computertechnik.

Informatik: die Wissenschaft, die sich mit Computern und ihrer Anwendung (im Rahmen der elektronischen Datenverarbeitung) beschäftigt.

0
@ichpcfreak

Da würden jetzt ein paar theoretische Informatiker schimpfen, aber ja, es gibt eben diesen Unterschied zwischen den Begriffen. Und es ging mir nicht darum, Wortklauberei zu betreiben, sondern darum, dass der Frager nicht viel Hilfe udn Informationen finden wird, wenn er nach einem Studiengang IT sucht, daher die Korrektur. 

0

IT und Elektrotechnik? oder informatik? so oder so, brauchst du eine hochschulreife. das heißt, du musst dein abitur oder fachabitur machen. mitlerweile geht es aber auch irgnendwie mit abgeschlossener berufsausbildung, wie das allerdings funktioniert, weiß ich nicht genau.

Hey, die Mittlere Reife reicht wahrscheinlich nicht aus,
um direkt ins Studium zu starten. FataMorgana2010 ist bereits umfassend auf die Standardvorgaben eingegangen.

Die Anforderungen können allerdings sehr unterschiedlich sein.
Universitäten verlangen in der Regel ein Abitur.
Ob deine Wunsch-Uni trotzdem ein Fachabitur zulässt, musst du dort nachfragen.
Bei (Fach)Hochschulen sieht es etwas lockerer aus. Ein Kommilitone von mir hat zum Beispiel nach seiner Mittleren Reife eine zweijährige Designausbildung gemacht und kam damit ins Studium rein.
Dann gibt es noch den Numerus Clausus usw, der auch bei allen Einrichtungen unterschiedlich ist (Manche haben gar keinen).

Wenn ich du wäre, würde ich mich erst einmal nach mehreren Unis/Hochschulen umsehen und die Leute dort direkt fragen, was sie für Anforderungen stellen oder welchen Weg sie dir empfehlen würden.
Es gibt von der "Zeit" ein Hochschulranking: http://ranking.zeit.de/che2015/de/
Das Ranking ist (zu recht) nicht ganz unumstritten, aber es kann dir einen ganz netten Überblick über das Hochschulangebot verschaffen. Außerdem gibt es Links auf die Webseiten der einzelnen Unis und Hochschulen.

Tipp: In deiner jetzigen Situation macht es Sinn, dich auch über zeitlich kritische Angebote wie "Duales Studium" zu informieren. Das muss man nämlich bis zu anderthalb Jahre vor Studienantritt organisieren, wenn man es nutzen möchte. Ähnliches gilt für manche Vorpraktika und Stipendien. Google weiß da aber mehr drüber als ich :)


Um zu studieren brauchst du Abitur.. Also würde ich sagen gymnasiale Oberstufe! :D 
Dh als Abschluss brauchst du FORQ.

Was heißt FORQ ?

0
@damianhog1

Okay.. ich weiß nicht woher du kommst aber in NRW hat man nach der 10 entweder denn Abschluss Hauptschulabschluss nach der 10. Klasse, Fachoberschulreife (Realschulabschluss) oder Fachoberschulreife mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe (Berechtigung in die gymnasiale Oberstufe zu wechseln..)

0

also wenn du mit "studieren" ein studium an der universität meinst, dann ja da musst du abitur machen.

Wo und was für abi kann ich machen ?

0

Man muss für ein Studium an der Universität nicht mehr unbedingt ein Abitur haben. Das ist seit einigen Jahren anders. Allerdings nist das Abitur immer noch der schnellste Weg zum Studium - aber eben nicht mehr der einzige. 

1

Was möchtest Du wissen?