Wie kann ich meine Mutter dazu bringen, mehr gesundes Essen zu kaufen?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dein Problem ist leider seit Jahrzehnten bekannt. Ich hörte erstmals von der Uni-Kinderklinik München darüber. Die war dann auf Politiker zugegangen weil so schlechte Ernährung nachweislich zu gesundheitlichen Schäden führt. Interessiert aber unsere Politik nicht. Im Gegenteil: Jetzt verbreitet das zuständige Ministerium auch noch Lügen zu Ernährung in der Pubertät. Trotz Protest aus der Wissenschaft.

Das mal am Rande. Denn durch anständige Wiederholung von Sendungen und Krimis erfahren wir nicht was in unserem Land tatsächlich los ist.

Es gibt den kostenlosen Newsletter eat-smarter.de. Den kannst Du Dir mal bestellen. Da kommen leckere Rezepte. Gerne auch mehrmals täglich. Und viele davon sind schnell gemacht. Erklärungen zu Ernährung gibt es da auch. Kostenlose Geschichten sind werbefinanziert. Das bedeutet noch lange nicht es muss gekauft werden was da so beworben wird.

Suche Dir die Rezpete aus welche Du gerne gekochte haben möchtest. Fange damit anzubieten einen Tag in der Woche zu kochen. Vielleicht am Sonntag oder so. Denn Deine Mutter scheint es mit Haushalt nicht so zu haben.

Der Mensch kann auch vernünftig schnell einkaufen. Das ist Gewohnheitssache. Du gehst ja regelmäßig mit zum Einkauf. Du weißt wie der Laden aufgebaut ist. Schreibe Dir einen entsprechenden Zettel so dass Du im Vorbeilaufen die gewünschten Dinge in den Einkaufswagen legen kannst. Das ist Übungssache. Bis jetzt machst Du Dir erst Gedanken was eingekauft werden soll wenn Du schon im Laden stehst. Das ist viel zu spät. Sonderangebote der entsprechenden Läden kannst Du auch online nachsehen. Dann bist Du auf dem Laufenden. Vor allen Dingen gewöhne Dir an, immer Äpfel in den Wagen zu tun. Die sind nie verkehrt und es lässt sich Viel draus machen.

dawala 31.01.2013, 08:39

Was mir noch eingefallen ist: Die Krankenkassen bieten immer wieder Kochkurse an. Da kannst Du anrufen und Dich erkundigen. Du kannst auch ganz normal für eine Regeluntersuchung zum Kinderarzt gehen und ihm das Problem schildern damit er sich mit der Krankenkasse bespricht wegen eines sinnvollen Kurses wo noch andere genervte Mütter drin sind. Viele Frauen in diesem Land haben nie gelernt wie sich eine Küche leicht führen lässt mit leckeren und gesunden Ergebnissen. Was der Mensch nicht gelernt hat kann nicht von ihm erwartet werden.

0

hallo Mietze

Ich hab mich mal reingefühlt in Deine Situation und mag Dir folgendes mitgeben: ich habe das starke Gefühl, dass Deine Mutter kochen NICHT MAG. Warum auch immer. Und deshalb soll alles einfach schnell gehen. Du wirst sie also kaum zum guten Essen überreden können.

Gut für sich sorgen ist ein Aspekt gesunder Selbstliebe. Schön, dass Dir das wichtig ist ... und kochen kann richtig Spaß machen.

Mein Tipp: schau mal, ob es in Deiner Nähe eine Slow Food Youth Gruppe gibt unter http://www.slowfood.de/slow_food_youth_deutschland/ bzw. auf Facebook. Da findest Du junge Mitstreiter für Dein "Projekt Gutes Essen zu Hause" ... und vielleicht ein kulinarisches Zuhause. Ggf. kann ich Dir da auch Kontakt herstellen.

Noch'n Tipp: es gibt Gemüse-Abo-Kisten. Vielleicht kannst Du Deine Mutter dazu beknien. Jede Woche kommt dann eine Kiste Gemüse und Obst ins Haus.

Noch eine Küchenguerilla-Aktion: Mach aus Mammas Salat und etwas Obst einfach mal einen Smoothie.

Ansonsteh könnte ich Dich nur noch für die Ferien einladen zu mir ... da könntest Du dann eine ganz andere Küche erleben, in der auch noch jede Menge Sachen verkocht werden, die man nicht im "großen E..." kauft ... sondern in Parks und in der Natur reichlich selber sammeln kann for free. Ich meine kochen mit Wildkräutern und Blüten. Super lecker. Und auch ein Weg, der für Dich funktionieren könnte.

Vielleicht hatte Deine Mutter bisher einfach noch keine Zeit, Lust oder Gelegenheit, um sich mit gesunder Ernährung auseinander zu setzen!

Schenk Ihr ein Buch zum Thema. Du scheinst ja nun auch nicht mehr so klein zu sein und ich finde es toll, dass Du Dich damit beschäftigst. Wie wäre es denn, wenn Du einen Teil der Essensplanung übernimmst und hin und wieder etwas gesundes auf den Tisch zauberst.

Auf dieser Seite findest Du jede Menge Information und auch einfache Rezepte, die Du nachkochen kannst. Eine gesunde Scheibe Brot schmieren, dürfte ja sowieso kein Problem sein:

http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/40,0/Chefkoch/Gesunde-Ernaehrung-Was-ist-das.html

Hast du deiner Mutter eigentlich schon mal gesagt wie schlecht dir durchgehend ist? Wenn nicht solltest du das dringend mal erledigen. Außerdem solltest du deiner Mutter vorschlagen an einem Tag in der Woche zu kochen und da kannst du dann Gesundes kochen

Fahrts einmal auf einem Wochenmarkt -- dort gibts fast nur frische Sachen aus der Region und nach Saison -- viel bessere Qualität als aus dem Supermarkt, und billger im Normalfall noch dazu. -- Versucht dort für eine ganze Woche einzukaufen. Ungesundes ist da selten was dabei

Ich bin total beeindruckt (und bedrückt!) von deiner Frage und wie du das alles erklärt und geschrieben hast.... Ich hab es echt wie ein Bild vor Augen... Und ich glaube wirklich daß es nicht leicht ist, diese "Gewohnheiten" zu ändern...

Meine Idee, oder sagen wir mal besser: mein Ansatz einer Idee wäre folgendes:

Hat deine Mutter eine richtig "gute Freundin" mit der sie viel unternimmt, von der sie sich vielleicht unzugegebenermaßen schon mal etwas "abgeguckt" hat, eine die Einfluß auf sie haben könnte, ohne daß sie sich "verletzt" oder "übergangen" fühlt...? Diese Frau wäre deine / eure Chance! Der müßtest du mal genau das erzählen, was du hier aufgeschrieben hast...

Und wenn die dann nicht mit der Tür in´s Haus fällt, sondern bei wirklich guten Gelegenheiten nach und nach mal das Thema Ernährung anschneidet, ohne daß deine Mutter darauf kommt wer dahinter steckt, dann könnte das doch was werden...

Hallo,

dass musst Du in die Hand nehmen. Besorg Dir mal entsprechende Kochbücher und Ernährungsbücher. Dort kannst Du Dir dann die Zutatenlisten für die gesunden Mahlzeiten zusammenschreiben und zudem tolle Bilder zeigen. Die machen Lust auf mehr, auch bei Deiner Mutter.

Dann sollte man auch die Zubereitung wieder zum Event machen, also gemeinsam verabreden und tolle, gesunde Dinge zubereiten. Glaub mir, dass wird dann klappen.

Gruss Mercure

PS. Nimm Bücher aus papier, ist netter als Internet....

auchmama 30.01.2013, 23:04

och, wenn ich mal ein leckeres Rezept im Internet finde, wandert das Netbook schon mal mit in die Küche...;-)

1
mercure74hh 30.01.2013, 23:12
@auchmama

Ja, Du hast ja Recht.....Ist bei mir auch so....

Aber ein Buch kann man einfach morgens mal mit nem netten Bild auf dem Tisch augeschlagen liegen lassen.....Geht Hier ja um den Wink mit dem Zaunpfahl....

Gruss Mercure

0

Sag zu deiner Mutter ich streicke und werde nichts mehr Essen bis du entlich feines Essbares Essen kochst Oder geh selbst Einkaufen sag ihr sie soll dir Geld geben du kaufst ein für das Abendessen

mach einen konkreten speiseplan + einkaufsliste für eine woche mit gesunden ausgewogenen essen das auch schnell machbar ist und biete ruhig an selbst zu kochen !

awww arme mietze, du tust mir leid ;(. ich würd meiner mom klipp und klar sagen: du muddi, ich mach jetzt ernst, ich hab ein sportliches ziel vor augen....dann halte ihr ein foto von nem fitnessmodel hin und sag ihr, so will ich demnächst aussehen. von nun an esse ich nichts ungesundes mehr oder sachen die fett machen. fertig. dann mußt du dich natürlich erstmal selber erkundigen was es überhaupt so für lebensmittel gibt die gut für dich sind. da empfehle ich dir bei youtube mal "food shopping with rob riches" einzugeben und dir die reihe mal anzuschauen....dann weißt du schonmal ansatzweise bescheid. ansonsten immer weiter und weiter informieren, bis du irgendwann mal ein gefühl für die ernährung bekommen hast mit der du deinen körper nach deinen vorstellungen formen kannst. du wirst auch immer schneller werden beim einkaufen und bevor deine mama an der kasse ist, liegen deine lebensmittel schon im korb. deine mama kann im endeffekt garnichts dagegen haben, dass du dich fortan gesund ernährst. falls doch, muß es dafür einen anderen grund geben. zieh es einfach komplett alleine durch wenn es sein muß. sollen die essen was die wollen und du isst halt vernünftig. ist doch toll :). also cih würd mir so ne tochter wie dich wünschen. viel erfolg

Oft hilft ein Buch über gesunde Ernährung und das als anreger

Ach ja wie du schon sagtest es ist deine Mutter also hat sie dich geboren und während deiner Geburt ihren Organismus und dessen Verlangen nach bestimmten Lebensmitteln kennengelernt.Ich glaube das seelische Gleichgewicht(Wissen was einem schmeckt) ist wichtiger als essen nach (aus) Bücher.

lass dir halt geld geben und geh in ruhe alleine einkaufen

schreib ihr doch eine exakte einkaufsliste mit dem was du dir wünschst!

Was möchtest Du wissen?