Wie muss man einen Kaktus pflegen?

6 Antworten

Im Sommer so wie alle anderen Pflanzen auch, solange sich keine Staunässe bilden kann. Das läßt sich verhindern, wenn man keine Übertöpfe verwendet und beim Einpflanzen eine Drainage im Topf anlegt. Aber der Kaktus mag es auch, wenn man ihn morgens oder abends, wenn die Sonne nicht mehr brennt, ein wenig mit kalkfreiem Wasser besprüht. Im Winter wird überhaupt nicht gegossen, dann sollten die Kakteen kühl und hell stehen und nur ab und zu besprüht werden. Dünger ist meist nicht notwendig, sonst nehmen die Kakteen durch zu schnelle Wachstum Schaden. Wenn doch gedüngt werden soll, Kakteendünger lohnt sich nicht, ein verdünnter Universaldünger erfüllt denselben Zweck.

Meine Kakteen stehen im Sommer draussen, in der Sonne (Westseite). Sie werden entweder von mit ca. 1 x die Woche oder eben ganz natürlich vom Regen gegossen. Im Winter sollten sie relativ kühl stehen, z.B. in einem ungeheizten Treppenhaus, dann blühen sie im nächsten Sommer eher. Gruß gigunelsa

Ich habe auch einige Kakteen und deshalb mal einen Gärtner, der sich absolut mit Kakteen auskennt, gefragt. Zwischen Frühlingsanfang und Winteranfang (Vegetationsperiode) alle 14 Tage gießen - je nach Größe nicht zuviel, nicht zuwenig. Über die Winterzeit - ich nehme immer reellen Winteranfang bis eben solchem Frühlingsanfang (Ruhezeit) - gieße ich überhaupt nicht! Da brauchen die Kakteen unbedingt die Ruhe. Im Frühling wieder anfangen mit gießen und alle Kakteen die auch Blüten bekommen können, blühen dann ganz prächtig. Ach ja - und Dünger wäre auch nicht falsch - jedoch nur in der Vegetationperiode (nach Angabe auf dem Dünger)!!!

Was möchtest Du wissen?