Wie muss man ein "Raucherbein" amputieren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Arterien verkalken, die Durchblutung funktioniert dann nicht mehr richtig, und dadurch beginnt das Körperteil "abzusterben". Die Beine deshalb, weil sie am weitesten vom Herzen (das das Blut befördert) entfernt ist.

http://www.sprechzimmer.ch/sprechzimmer/Krankheitsbilder/RaucherbeinClaudicatiointermittens.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von geistlein
18.06.2011, 13:33

danke für den Stern!

0

Die Blutgefäße in den Beinen sind als Folge des Tabakkonsums verschlossen. Darum erfolgt dann eine Amputation. Erst ein Bein, dann das zweite Bein; habe ich erlebt. Und der Mann hat fleißig weitergeraucht. Nach dem Motto: Jetzt habe ich ja sowieso nichts mehr vom Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchen verschlechtert die Durchblutung im ganzen Körper. Raucher haben meist auch kalte Finger. Die Beine sind allgemein schlechter durchblutet bei allen Menschen, z.B. weil sie viel sitzen. Das sieht man auch bei Frauen, fast alle Damen haben Cellulite und viele auch sehr dicke Beine. Nach Operationen bekommt man auch diese Stützstrümpfe, damit das Blut wieder zurück zirkulieren kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchen schädigt die Blutgefäße, entfernte Gliedmaßen können so nicht mehr richtig versorgt werden und verfaulen, um die Ausbreitung davon zu verhindern, wird amputiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Durch das Rauchen - vor allem, wenn man sehr starker Raucher ist - entstehen im Laufe der Jahre und des Älterwerdens Verschlüsse im menschlichen Gefäßsystem. Diese führen dazu, daß z.B. in dem zu amputierenden Bein überhaupt keine Durchblutung mehr stattfinden kann und dadurch beginnt das Gewebe zu faulen und abzusterben, es bilden sich sogenannte Nekrosen: schwarz, übelriechend und eine gefährliche Infektionquelle! Die Haut wird wie schwarzes Pergamentpapier und fängt auch an zu brechen! Wenn es dann erstmal soweit gekommen ist, muß das nekrotische Bein amputiert werden um den restlichen Menschen noch zu retten - das kaputte,abgestorbene Bein würde in dem Stadium sowieso nicht mehr funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es mit der Zeit zu Gefässverschlüssen kommt,die Inoperabel sind.Am Anfang,kann man durch sofortiges rauchen aufhören die Amputation noch verhindern.Schliesslich verschliessen sich die Gefässe erst über einen langen Zeitraum.Die ersten Anzeichen sind die sogenannte Schaufenster Krankheit,heisst darum so,das der erkrankte alle paar Meter stehen bleiben muss,weil das Oder die Beine vom kurzen Gehen schmerzen.Wer das Alles nicht beachtet muss damit rechnen,mal amputiert zu werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein soweit ich weiß liegt das daran dass die sauerstoffzuvor bei rauchern nicht mehr so gut ist und aber auch dein bein das braucht. irgendwann fägt dein fuß an zu faulen (vorher wird er gelb) ja und dann muss manns irgendwann abnehmen weils immer weiter fault

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir doch einfach mal ein Raucherbein an, möchtest du sowas an deinem Körper behalten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man zu viel geraucht hat, ist die Atemluftzufuhr nicht so gut.Deswegen muss was amputiert werden, damit das Gehirn und die anderen Lebenswichtigen Organe "weiterarbeiten" können.

nein.

das bein stirbt ab weil die arterien verkalkt sind. es gibt auch raucher denen beide arme amputiert wurden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?