Wie muss man das greifen?

Der Takt den Ich meine. - (Klavier, Piano, Fingersatz)

2 Antworten

Hallo sunny

Leider zeigst du viel zu wenig Noten um was genaueres zu raten. z.B. welche Vorzeichen und Tonlage hat das Stück, welche Betonungen bestimmen den Rhythmus, wie spielst du die Takte vorher und wie gehen die Takte nachher weiter.....

In deinem Bild: Unter den beiden 2ern steht die Info zum Pedal. Mit dem Dreiklang drückst du gleichzeitig das Fusspedal (P) um die Töne zu halten, so kannst du ohne hörbaren Unterbruch mir dem Zeigefinger (2) zum nächsten Ton und erst mit diesem Anschlag wieder mit dem Fuss vom Haltepedal (Stern) weg. So hört sich diese Stelle gebunden an, wie der kleine Bogen zwischen den 2 _2 es anzeigt. 

Mehr dazu  http://www.musikzeit.de/theorie/artikulation.php  

Noch Fragen? Schreib mir einfach oder stell noch mehr Noten zum Ansehen rein.

lg mary

An dieser Stelle wäre es hilfreich , wenn man den folgenden Takt sehen könnte.....ich kann mir nur vorstellen ( es ist doch Bassschlüssel ? ) dass du an diesem Ton den 2ten Finger wechseln musst - von ces nach d (? ) und der Bogen bedeutet , dass es weich und legato zu spielen ist.......was anderes lese ich da nicht heraus , im gesamten Notenkontext müsste sich das besser erkennen lassen . LG

Ja das ist der Bassschlüssel.Aber wie greife ich dann das c darüber wenn ich das ces mit dem zweiten Finger der linken hand greife?Also das f darüber könnte ich ja gleichzeitig als oktave mit der rechten Hand greifen.Ich müsste dann aber doch das ces mit dem 4.oder fünften finger greifen und dann mit dem zweiten auf das d oder?Sonst komm ich doch gar nicht an das c.Vielleicht schaust du mal die noten im Internet komplett an und kannst mir weiterhelfen(chopin regentropfenprelude) Der takt den ich angegeben hab ich der 9. Vielrn Dank im vorraus!!!

0
@sunny443

Ich bin seit einer halben Stunde schwer am Grübeln , wie du deinen Kommentar meinst , aber ich komm nicht klar......

Was in der unteren Notenzeile steht wird grundsätzlich mit der linken Hand gespielt , außer es steht ausdrücklich anders erklärt da .

Die Fingersatzangabe( 2 ) ist für den Zeigefinger - Daumen immer 1 , Zeigefinger 2 , Mittelfinger 3 BEI JEDER HAND ! Also spiegelbildlich . Demzufolge greifst du dir HOHEN Töne mit der linken Hand mit 1 Daumen und 2 Zeigefinger .....das geht meiner Ansicht nach schon so , wie es da steht . 

Ich hab mich vllt ungeschickt angestellt , aber ich habe keine Noten gefunden , wenigstens nicht die Fassung , die du spielst .....an der Stelle , die du suchst , sind bestimmt noch etliche Vorzeichen zu beachten , deshalb kann ich die zu spielenden Töne nicht genau benennen . 

Ich hoffe , dir trotzdem etwas geholfen zu haben - vllt kannst du auch einen größeren Ausschnitt posten ! Fröhliches Musizieren !!

PS es gibt eine gutes YT Video , wo die Finger genau zu sehen sind , anhand deiner Noten kannst du da gut nachvollziehen , wie die einzelnen schwierigen Stellen zu greifen sind . Vllt schaust du da mal rein !

0

ja es ist etwas schwierig es mit worten zu erklären was ich meine.Zeigen wär leichter.Aber trotzdem vielen Dank für die Mühe!!

0

Was möchtest Du wissen?