Wie muss ich mich vor Gericht verhalten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst draußen warten bis du aufgerufen wirst. Falls es keine öffentliche Verhandlung ist werden nur der Richter, die beiden und ihre Anwälte da sein, ansonsten auch ein paar "Zuschauer" oder Angehörige. 

Dann setzt du dich an einen Tisch und der Richter stellt dir Fragen über dich, dann erzählst du was du gesehen hast. Entweder darfst du dich dann zu den Zuschauern setzen oder du wirst rausgeschickt. Das wars auch schon..

Du musst erzählen was du gesehen hast. Evtl. wird man dir Fragen stellen. Z. B. ob du gesehen hast wer von den zwei angefangen hat. Du bist lediglich Zeugin. Du brauchst also keine Angst zu haben. Sage einfach das was du wirklich gesehen hast. Wenn du dir bei einer Frage unsicher bist, dann sage das du es nicht sicher weist.

Bedenke, dass deine Aussage für eine evtl. Verurteilung wichtig sein kann. Du solltest also immer die Wahrheit sagen

Verhalte dich ruhig und entspannt. Sei ehrlich und sage nichts als die Wahrheit. Du bist ein wichtiger Augenzeuge, da du der Polizei bzw dem Gericht hilfst die Sache zu regeln. :)

Wenn du in den Gerichtssaal gebeten wirst, wirst du zu einem Eid aufgefordert, d.h. du musst das wiederholen, was der Richter dir sagt. Dann werden dir Fragen gestellt und du antwortest. Sag nichts als die Wahrheit, und wenn du dir bei etwas nicht sicher bist, sag das einfach dazu.

Ach ja: Ich glaube, Zeugen bekommen die Kosten für die Anreise erstattet.

Verhalte doch 2 natürlich und schildere deine Sicht des tathergangs

Es ist eigentlich nichts schlimmes. Klar, es ist nicht so angenehm, wenn man in einem riesigen Saal sitzt und von vorne ungefähr 10 paar Augen dich anschauen.

Aber du wirst einfach Fragen gestellt bekommen, die beantwortest du. Wenn du keine Ahnung hast, dann sagst du "das weiß ich nicht (mehr)".

Das war es schon.

Was möchtest Du wissen?