Wie muss ich mich nach Aussteuerung der Krankenkasse dem Arbeitsamt gegenüber verhalten bezüglich der Nahtlosigkeit?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach der Aussteuerung der KK musst du einen Rentenantrag stellen und dich gleichzeitig arbeitslos melden. Beim Antrag für das Arbeitslosengeld teilst du mit, dass du noch immer krank geschrieben bist und nicht arbeitsfähig. Dann wirst du vom Arbeitsamt zum Gutachter geschickt, der deine Arbeitsunfähigkeit bestätigen muss. Er muss bestätigen, dass du die nächsten 6 Monate noch mindestens arbeitsunfähig bist. Wenn er das tut, dann erhältst du ALG 1 nach der Nahtlosigkeit.
Du musst natürlich weiterhin deinen Arzt aufsuchen und dich auch weiterhin krank schreiben lassen. Die Krankenscheine möchte das Amt allerdings nicht haben, die solltest du für dich zu Hause abheften.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von spu89
16.10.2016, 16:34

 Vielen Dank für diese ausführliche Antwort! Woher bekomme ich denn diesen Rentenantrag? Die Krankmeldungen muss ich dann ja auch nicht mehr der Krankenkasse vorlegen, richtig? Wieso möchte das Arbeitsamt denn keine Krankmeldung? Liebe Grüße 

0
Kommentar von schnute71
16.10.2016, 16:47

Bei der Deutschen Rentenversicherung bekommst du den Antrag. Anrufen ihn zusenden lassen oder direkt einen Termin dort machen und gemeinsam ausfüllen. Das Arbeitsamt sammelt die Krankenscheine nicht. Ihnen reicht das selbst in Auftrag gegeben Gutachten.

0

Was passiert denn wenn der Gutachter das nicht bestätigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schnute71
16.10.2016, 16:51

Dann erhältst du kein ALG1 nach der Nahtlosigkeit. Dann erhältst du nur ALG1 wenn du für das Amt vermittelbar bist. Bist du das aufgrund deiner Gesundheit nicht, sollte der Gutachter des Arbeitsamtes es auch so für 6 Mon bestätigen. Wenn er es nicht tut, musst du vermittelbar sein oder Hartz 4 beantragen. Wenn du Arbeit annimmst, gefährdest du den Rentenantrag, zumindest wenn du unter 3 h Beeinträchtigung liegst. Wenn du aber über 3 bis unter 6 h liegst, kannst du Teilzeitarbeit annehmen und trotzdem die kleine EMR beantragen.

0
Kommentar von schnute71
16.10.2016, 19:03

Genau. Kannst nur hoffen, dass dein Partner in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist und du dann in diesem Fall bei ihm mitversichert werden kannst.
Wenn er zB Beamter ist, dann kann er deine Krankenversicherung selbst zahlen, 174 EUR ist der Mindestbeitrag.

0
Kommentar von schnute71
16.10.2016, 19:06

Aber warte erst mal ab. Alle die ich kenne, haben das ALG1 nach der Nahtlosigkeit erhalten. Allerdings ist dieser Notfall bei uns dann nach dem Jahr ALG1 eingetreten, da die Rente abgelehnt wurde und mein Mann Klage einreichen musste. Da ich ebenfalls gut verdiene, haben wir Hartz 4 nicht beantragt. Die Krankenkasse meines Mannes darf nun ich bezahlen.

0
Kommentar von schnute71
16.10.2016, 19:43

Du wirst nur die Nahtlosigkeit bekommen, wenn du Rentenantrag gestellt hast. Ansonsten wärst du ja vermittelbar. In irgendeinem System musst du ja unterkommen.
Mein Mann hat nach dem Tag der Aussteuerung den Rentenantrag gestellt. Diesen habe ich komplett alleine ausgefüllt. Man muss nur alle Fragen beantworten. Kann es aber auch mit der Sachbearbeiterin gemeinsam machen. Würde ich empfehlen, wenn einem sowas nicht liegt. Ich kann gut mit Behördensachen umgehen, daher hab ich es selbst gemacht. Ein Bogen war dabei, den man nicht beantworten muss, hatten wir auch nicht getan. Darin wollte man zb wissen, wie man die eigene Gesundheit und Zukunft sich vorstellt.
Der Rentenantrag von meinem Mann wurde bereits nach 6 Wochen abgelehnt ohne jegliches Gutachten. Mit einer Anwältin haben wir Widerspruch eingereicht. Dieser wurde wieder abgelehnt, obwohl wir mittlerweile das Gesamtgutachten der BG hatten (mein Mann hatte einen Arbeitsunfall). Laut Gutachten hat mein Mann eine MDE von 80% und trotzdem wurde die Rente abgelehnt.👎
Nun warten wir die Entscheidung des Sozialgerichtes, dauert etwa noch 2 Jahre.
Hoffe hab alles beantwortet.

0

Was möchtest Du wissen?