Wie muss ich haften, wenn einer von mir zu beaufsichtigen Person etwas zustößt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du kannst nur für einen Schadensersatz herangezogen werden, wenn du durch "ordnungsgemäße Ausübung der Aufsichtspflicht" den Schaden hättest verhindern können. Das heißt, wenn etwas nicht Vorhersehbares passiert, bist du nicht verantwortlich.

Das Gleiche gilt, wenn du deiner Freundin eindeutig etwas verboten hast, sie es aber dennoch tut, ohne dass du es bemerken konntest, bist du ebenfalls nicht verantwortlich.

Mann muss eine zu beaufsichtigende Person nicht unbedingt jede Sekunde im Blick haben. Man kann je nach Alter und Reife auch einer jugendlichen Person eigenverantwortliches Handeln erlauben wenn man davon ausgehen kann, dass es nicht zu einer Gefahr führt.

Du solltest - falls das in Frage kommt - auf jeden Fall das Jugendschutzgesetz beim Alkoholkonsum einhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In diesen Fällen hast Du nicht die Aufsichtspflicht verletzt.

Es ist bei einem 16jährigen schon echt schwierig, die Aufsichtspflicht zu verletzen.

Wenn du den 16jährigen mit Alkohol oder Drogen abfüllst, dann könnte man Dir was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?