Wie muss ich als Student Steuern zahlen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was für einen Freibetrag von 710,- Euro? Wo steht denn der?

Jeder Mensch der in Deutschland als Angestellter arbeitet, hat einen Lohnsteuerabzug ab ca. 950,- monatlich. Ist es mehr, wird Lohnsteuer abgezogen, aber wenn es pro Jahr nciht mehr als ca. 11.500,- ist, bekommt man die abgezogene Lohnsteuer bei der Einkommensteuererklärung wieder.

Und wenn es wirklich mehr ist, was man verdient, sollte man glücklich sein und freudig für die erst 100,- Euro, die man über diese Grenze kommt 14,- Euro Steuern zahlen. denn 76,- Euro netto cash in der Tasche (es wird ja noch knapp 10 % Rentenversicherungsbeitrag abgezogen) sind doch besser als nichts. Oder würdest Du etwa auf 76,- Euro verzichten, nur weil Schäubles Ministerium 14,- Euro einkassiert?

Später, nach Deinem Studium, mit Gehältern über 3.000,- monatlich, musst Du Dich an andere Steuersätze gewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76mal6
06.06.2016, 10:34

1. Einkommenssteuer ist ja wohl an sich der absolute Witz, warum sollte ich dem Staat dafür Steuern zahlen, dass ich arbeiten gehe?

2. Lehramtsstudent..

0
Kommentar von BarbaraHo
08.06.2016, 02:07

Schulen (inkl Unis), Straßen, Polizei, diverse Sportstätten, Krankenhäuser, Feuerwehr,... Es gibt so vieles, was von Steuern gezahlt wird.

0

Das Steuerrecht kennt keine Studenten, also wirst du behandelt, wie jeder andere auch.

Wenn du Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit hast, wird dir entsprechend der Lohnsteuerklasse Lohnsteuer vom Arbeitslohn einbehalten.

Wo gibt es bitte einen Freibetrag von 710,- €?

Wenn du nächstes Jahr deine Einkommensteuererklärung abgibst, kann zu viel gezahlte Steuer erstattet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaesdreher
06.06.2016, 10:25

Er hat noch alte Zahlen. Er meint den Jahresfreibetrag geteilt durch 12. Dabei hat er übersehen, dass wir uns im Jahre 2016 befinden und ein monatlicher Freibetrag nicht zählt. 

1

Das mit den steuern müsste dein Arbeitgeber machen und dir eine lohnabrechnung schicken, da siehst du wie viel von deinem Gehalt an steuern weg sind.

Du kannst dich in den meisten Fälle auch in der uni beraten lassen. Es gibt irgendwelche Regelungen was du an stufiengebühren und Lehrbücher ect. Absetzten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warscheinlich musst du bei dem Betrag nichts an Steuern zahlen "midijob", lass dich aber am besten mal von einem Steuerberater beraten. Dann bist du auf der sicheren Seite.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76mal6
06.06.2016, 10:17

und was kostet der?

0
Kommentar von kaesdreher
06.06.2016, 10:18

Da hat jemand die Frage nicht verstanden. Er ist ÜBER DEN FREIBETRAG gekommen. Und nicht: Er hat 710 Euro verdient.

0

Die Einkommenssteuer + SV führt der AG monatlich automatisch ab. Du bekommst nur den Auszahlungsbetrag überwiesen.

Was du dir davon zurückholen kannst (Werbungskosten, Anfahrt etc.) weiß ich nicht. Da du aber nicht viele Steuern zahlen wirst, wird da wahrscheinlich auch nicht viel bei rum kommen. Aber Geld ist Geld.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studenten sind normale Bürger, wie jeder andere auch. Somit musst du wie jeder andere auch bei einem Arbeitseinkommen, das über der Freigrenze liegt, Steuern zahlen. Und natürlich bekommst du die nicht zurück. Du kannst bestenfalls Werbungskosten steuermindernd absetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frage76mal6
06.06.2016, 10:18

ein ganz Schlauer, der mir auch explizit meine Frage beantwortet. GF.net ist echt Mist, wenn man Antworten auf vernünftige Fragen haben will.

0

Was möchtest Du wissen?