Wie muss eine Gedichtbeschreibung beinhalten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Einleitung: wer dieses Gedicht wann verfasst hat, was es für eine Gedichtform ist und eine kurze Zusammenfassung um was es in dem Gedicht geht (also 1-2 Sätze)

Hauptteil: im ersten Teil eine Zusammenfassung der einzelnen Strophen; im zweiten Teil beschreibst du die äußere Form, also Zeilenanzahl, strophenanzahl, Rhythmus, Metrum, Reimschema und kadenz und dann die innere Form, also Stilmittel usw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LuckyLucker
03.04.2016, 22:32

Danke danke. Da ich dieses Thema kaum bearbeitet habe, sind mir noch ein paar Fragen offen. Was für Gedichtsformen gibt es?  Den ersten Teil des Hauptteil verstehe ich leider nicht.. Was meinst du mit Rhythmus, Metrum und Kadanz. Und beziehen sich Stilmittel auf das ganze Gesicht, auf Strophen oder Verse ?  Die letzte Frage ist die wichtigste. Ich mache mich bei diesem Thema sehr schwer, sorry...

0
Kommentar von fitnesshase
03.04.2016, 22:41

Metrum: ist das Versmaß (Jambus, Dakytlus, Trochäus oder Anapäst). Das Versmaß musst du selber erkennen anhand der betonten und unbetonten Silben.

Kadenz: männliche Kadenz wenn die letzte Silbe in einer Zeile betont ist, weibliche Kadenz wenn die letzte Silbe in einer Zeile unbetont ist

Stilmittel: beziehen sich auf das ganze Gedicht. Musst du leider auch selber rausfinden, dazu musst du die verschiedenen Stilmittel halt lernen! Zum Beispiel Metapher, Personifikation, Alliteration, Inversion, Wiederholungen usw.

Gedichtformen gibt es zum Beispiel das Sonett oder eine Ballade

1

Was möchtest Du wissen?