Wie muss ein von Schnee geräumter Gehweg aussehen?

3 Antworten

Streupflicht - Schnee räumen: Gehweg / Bürgersteig von Schnee und ...Die Verkehrssicherungspflicht zwingt zum Streuen und Schneeräumen. Bei öffentlichen Gehwegen hat zunächst die Gemeinde die sogenannte ... www.finanztip.de/recht/a/streupflicht.htm - Im Cache - Ähnlich

Nach gesundem Menschenverstand sollte es reichen wenn der lose Neuschnee in einer Schippenbreite entfernt und Split gestreut wird. Wie gesagt, nach gesundem Menschenverstand. Leider ist dieser unter den Amtsinhabern nur wenig vorhanden. Richtig Deutsch wird es bei manchen Anliegern, die den Vorstellungen Deutscher Amtsstuben nachkommen, indem nach der Räumung die Gehwegplatten, bzw. der Asphalt wie gerade verlegt in neuem Glanz erstrahlen. So konnten wir dies mehrfach beobachten. Dieses Gesetz mit der Räumungspflicht ist eben richtig Deutsch. Unsere Alpennachbarn scheinen noch richtig aufrecht gehen zu können, selbst bei Schnee und Eis. Man streut etwas Split und die Passanten passen einfach auf. Wir erhielten Post von der Gemeinde, ein Inspektionsfuzzi hätte am 28.12.10 festgestellt dass unser Gehweg vor dem Firmenanwesen (Gewerbegebiet) nicht geräumt gewesen sei. Die Firma war über die Jahreswende geschlossen. Wir wurden mit allen Paragraphen bombardiert und in Kenntnis gesetzt dass bis morgens 7.00h usw..... An der Tatsache, dass die Gemeinde am 4. Advent morgens um 5.15h schweres Räumfahrzeug aufgefahren hatte um den über Nacht gefallenen Schneeflaum in einer Höhe von ca. 3 mm unschädlich zu machen, wird die überzogene Deutsche Räumungspflicht deutlich. Die eigentliche Frage kann wahrscheinlich niemand richtig beantworten. Es gibt sicher Personen die auch noch nach einer übertriebenen Räumung ausrutschen und den Grundstückseigentümer dafür haftbar machen. Deshalb gehört dieses Gesetz abgeschaft. Dann würden die Leute vielleicht wieder das Gehen unter erschwerten Verhältnissen lernen, wie sie dies vielleicht früher konnten als dieses Gesetz noch keine Existenz hatte.

Der Gehweg muss Ganz von Schnee und Eis befreit werden und das in einer Breite,das 2 Personen aneinander vorbei gehen können.

1

Hallo, vielen Dank erstmal für die schnelle Antwort. Hab mich natürlich nicht richtig ausgedrückt, mir geht es um einen Hinweis, worauf ich mich beziehen kann um meiner Wohnungsverwaltung zu sagen, wenn Ihr von mir Geld wollt für Schnee und Eisbeseitigung, dann macht es so wie vorgeschrieben. Habe selbst beim googeln nichts gefunden. Es soll auch kein Rechtsberatung sein, ich möchte nur wissen wo ich konkrete Anhaltspunkte finde. Viel Dank für die Hilfe.

0

Räumpflicht ja oder nein, bei nicht angrenzenden Fußweg?

Zwischen unserer Grundstücksgrenze und dem Fussweg verläuft ein Bach. Muss ich auf diesem Gehweg trotzdem Schnee räumen oder ist das dann Aufgabe der Gemeinde, da der Gehweg ja somit nicht unmittelbar ans Grundstück anschließt?

...zur Frage

Frage zur Nebenkostenabrechnung (hier insbesondere Schneeräumung)

Ich wohne seit Jahren in einem Mietshaus mit 8 Parteien. In der Vergangenheit wurde die Schneeräumung immer abwechselnd mit einem Laufzettel auf die Mieter aufgeteilt. Diese Verfahren lief mal mehr, mal weniger gut,.

Seit 3 Jahren übernimmt ein Hausmeisterdienst, der auch für die Gartenpflege verantwortlich ist, die Schneeräumung. Hierzu wurden die Mieter nicht (!!!) befragt, ob sie dieser Änderung zustimmen. Durch die zusätzlichen Arbeiten wurden die Nebenkosten ein wenig teurer. Da die Steigerung aber human war, hatte auch keiner dagegen protestiert.

Nun habe ich die Nebenkostenabrechnung 2010 erhalten und die Kosten für die Gartenpflege/Schneeräumung sind für das Haus um ca. 1.500 Euro zum Vorjahr gestiegen, was laut Vermieter ausschließlich mit dem erhöhten Aufwand für Schneeräumung für Anfang und Ende 2010 zusammenhängt.

Bei 8 Mietparteien muss nun jeder für den Schneedienst knapp 190 Euro mehr bezahlen, wie in den Vorjahren und knapp 225 Euro mehr als zu Zeiten, wo die Räumung noch durch die Mieter ausgeführt wurde.

Meine Frage: Die Umlagefähigkeit der Schneeräumung ist durch die Betriebskostenverordnung ja geregelt. Aber kann ein Vermieter einfach ohne Einbeziehung der Mieter neue Fakten schaffen, die die Nebenkosten so dramatisch steigen lassen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?