Wie muss ein fairer Sportlehrer sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In erster Linie zählt schon wie viel man drauf hat, allerdings hab ich mal gehört dass man z.B.nur schlechter als 4 bewertet werden darf, wenn erkennbar ist dass man absichtlich weniger tut als man kann. Meine bisherigen Sportlehrer haben die bloße Leistungsbereitschaft immer berücksichtigt, was mir auch zu gute kam. Ich bin z.B. einseitig taub und hab dadurch ne leichte Beeinträchtigung im Gleichgewichtssinn, dadurch ist auch meine Hand-Augen Koordination etwas geschwächt. Dadurch wiederum hab ich bei manchen übungen die gutes Fingerschick oder Gleichgewicht erfordern etwas probleme. Trotzdem hab ich immer ne 2 oder ne 3 bekommen. Ansonsten zählen auch noch dinge wie Auf und Abräumen, Fair play etc..

Generell hat ein Lehrer ja Maßstäbe an die er sich halten muss. Was im Sportunterricht leider oft dazu führt, dass Schüler, die recht unsportlich sind kaum die Möglichkeit haben eine gute bis sehr gute Note zu bekommen. Klar kann man üben und sich anstrengen. Aber letztendlich zählt nur das Ergebnis. Von Vorteil ist natürlich ein Lehrer, der auch ordentlich übt, was leider nicht immer der Fall ist. Bei mir ist es beispielsweise so, dass der Lehrer in "Gut" und "Schlecht" aufteilt und nur den besseren etwas beibringt. Das ist natürlich für die etwas "schlechteren" deutlich von Nachteil. Aber dann einfach den Lehrer ansprechen (gibt leider auch Lehrer denen das egal ist) und sagen was man evtl. für Verbesserungsvorschläge bezüglich der Übungszeit hat.

Im Abitur wird es halt auf die Leistung ankommen die man bringt aber es ist fair wenn man sich als Lehrer auch plusse und minusse notiert für diejenigen die immer gut mitmachen und die die immer ihr zeug vergessen etc

ich würde denken dass es normal is, wir haben auch solche Lehrer, als schüler mag man sie nich aber man muss da eben durch. Bei uns isses das gleiche Problem nur das jede stunde ne Leistungskontrolle is. also sei froh das es wenigstens nur zu wenig zeit is. lg.

Was möchtest Du wissen?