Wie muss ein Brief bestückt sein, damit er bei der Post als "Info-Post" durchgeht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... und außerdem müssen die Brief aus einem Postleitzahlbereich (ersten zwei Ziffern der PLZ identisch) stammen und müssen auf- oder absteigend sortiert sein.

Es können auch weniger als 50 Briefe sein, man muss aber mindestens 50 mit ermäßitem Info-Post-Gebühr bezahlen.

Die Arbeit, die früher die Postler selbst gemacht haben (für einen das Formular ausfüllen und die Briefe abstempeln, sind auf den König Kunden ausge-source-t worden: Das darf König Kunde kostenlos selber machen. Das spart der Post Zeit und Geld und Mitarbeiter.

Du musst auf jeden Fall 50 Exemplare mit identischem Inhalt haben. Du gehst dann zur Post und füllst so ein Formular aus, bekommst gegen Pfand den Stempel (der kommt an die Stelle, wo sonst die Briefmarke ist), alles in eine Postkiste, bei der Post wird alles nochmal geprüft und ab geht die Post. Ersparnis pro Brief: 10 Cent

Der Brief muss offen bleiben, es muss ein Muster in Kopie dabei sein und im Adressfenster muss Info-Post stehen... Wüsste nicht das es einen Unterschied gibt... Bei dem Porto weiss ich nicht... Einfach mal bei der Post anfragen...

Was möchtest Du wissen?