Wie motiviert ihr pädagogisch wertvoll eure Kinder zum weiter wandern?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der weg ist das Ziel - Leider. Man kann es nur so machen, wei meine Vorredner sagen: Spile erfinden, eine Geschichte zum Ziel einfallen lassen, die umgebung erkunden und keinesfalls nur einfach stur auf dem Weg gehen lassen. Das hat nur den Unmut zur Folge. Am besten vielleicht einen Berg aussuchen, wo man eine Seilbahn und einen schönen Weg hat. Dann kann man halb und halb machen und gerade der Abstieg geht dann oft von ganz allein. Auch solltet ihr keine zu großen Touren planen, denn wenn die nach 30min platt sind, dann kann es auch sein, daß es so ist. Meist sind die Kinder auch den doppelten Weg unterwegs, denn sie laufen mal voran, mal zurück und dann wieder in den Wld hinein und so weiter, das strengt ordentlich an. Eine nette Hütte zieht auch immer.

...ich habe es geschafft meine beiden Kinder (6 und 8 Jahre alt) zum Wandern zu motivieren, indem ich sie aktiv in die Wandervorbereitung mit einbezogen und mich im Vorfeld ausführlich über die Strecke, Sehenswürdigkeiten und Basiswissen Naturkunde informiert habe. So konnte ich die Kleinen unterwegs mit geschichten bei Laune halten. Jetzt wo die Kids größer sind, haben wir auch eine robuste Kamera, mit denen sie ihre Erlebnisse dokumentieren können. Eine schöne Erinnerung.

Besuch doch mal die Seite Outdoor.de. Dort hat eine neue Serie gestartet in der die Praxistipps zu Wanderungen mit Kindern übersichtlich aufgelistet sind: http://www.outdoor.de/top-themen/rokstories/outdoor-mit-kindern-1223/

Eine Sache die sich bei meinen Wanderungen herausgestellt hat: Meine Kinder lieben Wasser... ob ein Bergsee auf dem man Steine über das Wasser springen lassen kann oder ein beeindruckender Wasserfall auf dem Weg. So gibt es immer etwas zu entdecken auf der Wanderung. (Allerdings: Wechselkleidung nicht vergessen)

Ich nehme mal an, die Kinder sind noch relativ klein. Mach die Wanderung für die Kinder zum Spiel, lenk sie spielerisch ab. So nach dem Motto (z. B.): Ich seh´ man was, was Du nicht siehst......

Zeig ihnen Interessantes und Besonderheiten (seltene Blumen, eigenartig geformte Steine, komisch gewachsene Bäume, usw.). Und vielleicht kannst Du ja dazu auch noch eine kleine Geschichte erfinden.

vielen Dank gri1su für die Tipps - ja, manchmal gelingt es uns in der Art - und manchmal fehlt uns halt selbst die Energie

0

Weiss leider keinen wirklich 100%igen Rat, noch dazu pädagogisch wertvoll. Will nur von unseren Erfahrungen berichten: Konnten leider unsere 3 Kinder nie zu wanderfreudigen Urlaubern machen. Haben es irgendwann aufgegeben und viele Jahre Urlaub in Dänemark direkt am Wasser (Blockhaus gemietet) gemacht. Kinder mittlerweile erwachsen, wir also bei der Urlaubsplanung frei. Wandern viel einschl. Radfahren usw. Und übrigens: Unsere erwachsenen Kinder wandern jetzt auch gern und sie haben es geschafft, dass unsere Enkelkinder auch gern wandern. Auf unsere Frage, wie sie das geschafft haben, meinten sie nur, das war von vornherein ganz automatisch so.

Einer geht immer paar Schritte vor und versteckt Kleinigkeiten. Möglichst wenn sie schon lesen können Zettelchen wo drauf steht wann der nächste Zettel kommt und am Ende gibts eine Bockwurscht, lach. Oder was immer die Lütten so mögen. LG Lotusblume

sehr gute Anregung - Danke

0

Geht mit Ihnen nach Söll (Hohe Salve) zum Hexenwasser. Ein Eldorado für Kids. Eine weiter Alternative ist Scheffau und Ellmau. Beide Orte bietenauf den Bergen ähniche Erlebnisparks wie Söll auf der Hohen Salve. Man kann in Schaffau hochfahren mit der Seilbahn und dann bis nach Ellmau wandern und dort mit der Hartkaserbahn wieder runter fahren. Dazwischen gibt es zwei Abenteuerspielplätze für Kinder.

Da waren wir letzten Sommer bei strahlendem Sonennschein - war ein Traum für unsere Kinder - kann ich ebenfalls nur empfehlen

0

vielleicht ein wettkampf, der erste darf den nächsten familientag verplanen. natürlich solltet ihr nicht rennen. so oder etwas ähnlich, wenn es schon kein eis sein soll :-))

versuch es mal mit wer findet .........eine blaue blume zuerst.......wer findet einen grashüpfer zuerst...u s w .oder mach kleine rennen...wer zuerst an dem punkt 15 m weiter vorne ist.......

oder du gehst den weg vorher schon mal ab und machst eine schnitzeljagd draus

Das Ziel muss etwas Besonderes sein.

Was möchtest Du wissen?