wie motiviert ihr euch wenn ihr abnehmen wollt?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Tägliches wiegen ist Kontraproduktiv da das Gewicht eh täglich schwankt und das auch gerne mal um bis zu 3kg nach oben oder unten. Besser ist es sich nur 1x die Woche oder noch seltener zu wiegen. 

Zum Abnehmen musste ich mich nie motivieren. Ich hab einfach gesagt "Ab heute ändert sich alles" und so wars dann auch. Habe mit Sport angefangen der mir Spaß macht und bin auch dabei geblieben. Das ich mich von Tag zu Tag besser gefühlt habe war in dem Punkt Motivation genug. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey Peepy, 

Du musst daran denken, warum es dich so belastet in deinem jetzigen Zustand und wie du gerne Aussehen möchtest. Schreib dir auf einen Zettel eine Selbst-Motivation auf. Sobald du anfängst schwach zu werden, liest du dir das durch und wirst damit selbst dran erinnert. Schreib dir auch auf, wozu das alles nötig ist und kleb vielleicht noch Bilder von deiner Wunschfigur auf. Wichtig ist, dass dein Abnehmprogramm nicht zu streng ist. Sonst sinkt deine Motivation um so schneller. 

Ich hoffe ich konnte dir helfen. Viel Glück!

Finchen12345678

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Lust auf was ganz Leckeres, weißt aber, dass du es nicht essen solltest. Ich denke mir in diesem Moment immer, wenn ich es essen, wird mich mein Gewissen plagen und ich würde es bereuen. Also esse ich es nicht, weil es mir danach nicht besser, sondern schlechter geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hatte zwar, Gott sei Dank, nie so wirklich Probleme mit meinem Gewicht, aber wenn ich mal 2 kilo runter wollte/will ..ess ich einfach mal ne zeit lange keine süßigkeiten und mach mehr sport :) hab mal ne zeit lang richtig diszipliniert jeden tag so ne halbe stunde ungefähr ..ausdauersport gemacht^^ anfangs weil ich ein bisschen abnehmen wollte, aber mit der zeit auch einfach um fit zu sein/zu bleiben (wenn man nämlich erstmal kondition aufgebaut hat, fühlt man sich allgemein fitter und energiereicher - auch im alltag:)) ..hm, wie ich mich motivert hab? weiß nicht (gerade am anfang wenn du nicht so wirklich kondition hast, kann das schon echt anstrengend sein ..besonders, wenn man, so wie ich damals, einfach nur stumpf trimmrad fährt ..ich meine, keine kondition + das ist echt eintönig, kann schon sehr anstrengen) ..zähne zusammenbeißen und durchkämpfen ..

achso übrigens ..du hast ja gar nicht gesagt, dass du sport machst. würd ich dir aber empfehlen - einmal für dich, deine gesundheit (hab mal gehört, menschen die sport machen, sich bewegen und ein bisschen rundlicher sind, leben gesünder als schlanke menschen, die kein sport machen - und das ist ganz sicher so) - aber auch weil du dann eine zusätzliche motivation hast, nicht zu viel zu essen. wenn du nämlich täglich dich richtig anstrengst beim sport, ist dir das einfach zu schade, das hinterher mit ..keiner Ahnung, einem fetten Burger oder so wieder kaputt zu machen. Und was die (tägliche) Motivation für den Sport angeht ..ich habs so gemacht, dass ich es mir einfach quasi "zur Pflicht" gemacht hab, innerlich, einfach gezwungen jedes mal quasi :D naja ..und also, wie gesagt: am anfang wars echt nicht immer leicht, aber ich hab mir immer meine "ergebnisse" (durchschnittl. Geschwindigkeit und zurückgelegte Strecke) in ein kleines Heft notiert ..und wow, bringt echt was .. nach 2 monaten oder so, bin ich nicht nur schneller geworden, ich hab auch gemerkt, dass es mir deutlich leichter gefallen ist ..dadurch wirst du dann noch motivierter, strengst dich noch mehr an, usw .. :) nach einem dreiviertel/ganzen jahr ca hatte ich echt schon das gefühl ich fliege beim laufen/fahren, war echt fit und das hat sogar spaß gemacht :) (obwohl ich nur stumpf auf ne wand zugefahren bin ^^)

hmm.. also motivationen sind: fang erst mal an sport zu machen, wenn du dich dabei sehr anstrengst, und das täglich (oder meinetwegen jeden zweiten tag) dann hast du auf jeden fall eine motivation nicht so übertrieben zu essen, um deine anstrengung nicht kaputt zu machen - und, wenn du's richtig machst, also richtig ins schwitzen kommst, dann merkst du auch, dass es was bringt, was dich wiederum motiviert mit übermäßigem Essverhalten nicht alles kaputt zu machen. eine andere motivation wäre dann, dass du dir Trainingsziele setzt ..kommt drauf an, was du jetzt machst. (wenn ich es mir hätte aussuchen können, wäre ich damals zB auch lieber schwimmen gegangen, aber das ging bei mir leider nicht) ..also beim schwimmen zB eine bestimmte bahnenzahl in einer bestimmten zeit schaffen oder so (oder am besten gleich in einen verein gehen, da fordert dich dein trainer dann schon^^), oder bei anderen sachen, beim trimmrad fahren zB ne bestimmte durchschnittsgeschwindigkeit zu halten/erreichen ... wie gesagt: aller Anfang ist schwer (wenn man untrainiert ist). Aber: kämpf dich durch. Halt dir einfach immer wieder vor Augen *warum* du das tust ..und mach es dir ebenso zur Pflicht es jeden Tag, oder jeden zweiten Tag (Sport zu machen) ..wenn du das eine weile schaffst (und das kannst du, davon bin ich überzeugt), dann wirst du irgendwann Unterschiede feststellen ..nicht nur im gewicht, auch allgemein, in deiner Fitness, Energie am Tag ...bis es dir irgendwann so einen Spaß macht, dass du gar nicht mehr aufhören möchtest :) (gaanz abgesehen davon, dass es viel einfacher ist, sich zu dingen zu motivieren, wenn man von anfang an konsequent mit sich ist ..wenn du dir dann mal einen tag pause erlaubst (obwohl du eigentlich trainiern wolltest), einfach weil du keine lust hast, dann fütterst du nur dein "faules ich", und wirst es nach ein paar tagen vllt wieder tun ..im Gegensatz dazu: wenn man von anfang an "radikal" mit sich selbst ist, ist es viel einfacher am ball zu bleiben)

....okay..hoffe mein ellenlanger text konnte ich dich ein bisschen motivieren bzw war in irgendeiner Form hilfreich ;)


wünsch dir alles Gute und alles Liebe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kleinefragemal
02.01.2016, 22:51

o Gott ..sorry, war echt keine absicht, dass es so lang wird ^^

0

ich denk mir immer wie es sein wird wenn ich dann meine wunschfigur habe
und ich gebe in meinen Handyhintergrund u.s.w. bilder von der perfekten figur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von peepy
02.01.2016, 22:35

danke probiere ich mal 

0

Ich brauche nicht abzunehmen. Ich bin froh, wenn ich genügend zu essen habe, um überhaupt mein Gewicht zu halten. Dicke Leute leben in der Regel im Überfluss. Wer zuviel Geld hat, futtert schnell mehr als ihm gut tut. Wenn du so ein armer Schlucker wärst wie ich, hättest du kein Übergewicht !!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ShimizuChan
02.01.2016, 22:32

Hilft dem Fragesteller aber null weiter xD

0
Kommentar von peepy
02.01.2016, 22:34

ich will jetzt nicht angreifend werden aber ich bin nicht schuld an meinem Übergewicht ich bin erst 13 und meine blöden eltern haben mich als kleines kind voll gefüttert als kleines kind weis man ja nicht mal was Kolorien sind und außerdem war ich nie adipös sondern nur einpaar kilo übergewichtig

0

Was möchtest Du wissen?